10.07.2013 12:28 |

"Im Zweifel"

Freispruch für Ex-Coach Walter Mayer in Verleumdungsfall

Ex-ÖSV-Trainer Walter Mayer ist am Mittwoch im Straflandesgericht Leoben vom Vorwurf der Verleumdung freigesprochen worden. Richter Robert Schwarzl glaubte zwar den Zeugen, dass Mayer im Zusammenhang mit Dopingverfahren falsch ausgesagt hatte, doch er erkannte keinen Vorsatz, mit den Lügen die betreffenden Personen einer behördlichen Verfolgung auszusetzen. Der Freispruch ist nicht rechtskräftig.

Am zweiten Verhandlungstag in Leoben wurden zwei Zeugen befragt, einer von ihnen war Humanplasma-Geschäftsführer Rudolf Meixner. Dieser bestätigte die Aussagen, die er bereits bei der Polizei gemacht hatte, wonach er mit Mayer sehr wohl eine Geldübergabe in seinen Räumen in Wien gemacht habe. Der Ex-ÖSV-Trainer hatte das vor der nationalen Anti-Doping-Agentur bestritten.

"Kein bedingter Vorsatz"
Richter Schwarzl sprach Mayer im Zweifel frei, obwohl er den Zeugen glaubte und davon ausging, dass der 56-Jährige falsch ausgesagt hatte. Doch für eine Verurteilung ist zumindest ein bedingter Vorsatz notwendig. Das heißt, Mayer hätte wenigstens in Kauf nehmen müssen, dass die Zeugen wegen seiner Falschaussagen von den Behörden verfolgt werden könnten. Schwarzl sah Mayers Lügen aber eher als Selbstschutz denn als Versuch, andere zu belasten.

Walter Mayer wurde bereits rechtskräftig zu 15 Monaten bedingter Haft verurteilt, weil er mehrfach gegen das Anti-Doping- und Arzneimittel-Gesetz verstoßen hatte. Nun ging es um angeblich falsche Aussagen, die er in Verfahren gegen andere Sportler, darunter den Ex-Langläufer Michail Botwinow, getätigt haben soll.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.