Sa, 15. Dezember 2018

Freier Reiseführer

15.01.2013 12:15

Wikipedia bekommt Zuwachs: Start für Wikivoyage

Exakt zwölf Jahre nach dem Start der englischsprachigen Wikipedia bekommt die Online-Enzyklopädie Zuwachs: Nach einer über sechsjährigen Beta-Phase erfolgte am Dienstag der offizielle Startschuss für das Reiseportal Wikivoyage. Das Schwesterprojekt versteht sich laut Wikipedia-Eintrag als "freier Führer rund ums Reisen", der "praktisch anwendbares Wissen zu Reisezielen und Reisethemen" bereitstellen möchte.

Wikivoyage sei mit aktuell bereits mehr als 12.000 Artikeln rund um das Thema die größte deutschsprachige Sammlung unabhängiger und weltweiter Reiseinformationen, teilte der gemeinnützige Verein Wikimedia in einer Aussendung mit. Das Projekt stehe derzeit in neun Sprachen zur Verfügung, unter anderem in Englisch, Deutsch, Russisch und Spanisch.

Über das Portal können Menschen aus aller Welt Reiseerfahrungen in Form von Artikeln und Fotos frei mit anderen teilen oder bearbeiten. "Die deutschsprachige Autorengemeinschaft ist mit aktuell 500 angemeldeten Benutzern zwar noch recht klein, doch das soll sich ändern. Wir freuen uns auf viele Weltenbummler und Reiseinteressierte, die ihre Informationen teilen wollen und mitmachen", so der erste Vorsitzende von Wikivoyage e.V., Stefan Fussan.

"Mit Wikipedia haben Tausende Freiwillige in nur zwölf Jahren die größte freie Enzyklopädie geschaffen. Anfangs eine belächelte Idee, wird sie heute jeden Tag von Millionen von Lesern genutzt. Bei Wikivoyage geht es genau wie bei Wikipedia darum, dass sich möglichst viele Menschen beteiligen. Jeder kann mitmachen, das ist das Motto aller Projekte in der Wikimedia-Familie", ergänzte Wikimedia-Vorstand Pavel Richter.

Den "Wikivoyagern" gehe es um die Entwicklung des größten Reiseführers der Welt unter freier Lizenz. Zukünftig sollen Kartendienste, sehenswürdige Orte und Routen weiter ausgebaut werden.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Deutsche Bundesliga
LIVE: Dortmund führt gegen Werder Bremen mit 2:1
Fußball International
Trotz SVM-Aufbäumens
Mattersburg K.-o.! LASK bleibt zu Hause eine Macht
Fußball National
„War folgenschwer“
Unheimlich! Gisin schrieb vor Sturz von Kitz-Crash
Wintersport
18. Bundesliga-Runde
Sturm gewinnt gegen die Admira mit 3:0
Fußball National
Weltfußballer
Modric: „Das war nicht fair von Messi und Ronaldo“
Fußball International
Premier League
3:1-Heimsieg von Manchester City gegen Everton!
Fußball International
Brüggler & Angerer top
Rodeln: Zwei Doppelsitzer-Führende nach erstem Tag
Wintersport
Auch Treichl im Top 10
Maier und Beierl Weltcup-Sechste in Winterberg
Wintersport
Gregoritsch trifft
Hammer-Alaba und die Bayern sind zurück!
Fußball International
„Alle ins Boot“
Hasenhüttl „besticht“ Southampton-Fans mit Bier
Fußball International
300.000 Dollar futsch!
Transporter verliert Geld - und alle greifen zu
Video Viral

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.