Nur 15 Punkte

Sergio Perez ist für Red Bull ein Millionen-Risiko

Formel 1
10.07.2024 19:53

Die Bilanz ist eindeutig. An den letzten sechs Rennwochenenden hat Sergio Pérez nur 15 Punkte für Red Bull Racing geholt, im selben Zeitraum hamsterte Max Verstappen 119 Zähler. Die Schwäche des Mexikaners könnte den österreichischen Rennstall am Ende des Jahres Millionen kosten.

Denn die Platzierungen in der Konstrukteurs-WM sind viel Geld wert: Die Zahlen sind zwar geheim, doch im Vorjahr soll der Unterschied an Prämien zwischen Platz eins und zwei acht Millionen US-Dollar betragen haben.

Noch liegen die „Bullen“ in Führung. Doch seit Pérez in Imola zu schwächeln begonnen hat, haben sie an diesen letzten sechs Rennwochenenden  111 Punkte geholt, während McLaren im selben Zeitraum dank Lando Norris und Oscar Piastri mit 171 Zählern Riesenschritte machte, als Dritter lediglich noch 78 Punkte hinter Red Bull Racing liegt.

(Bild: AP/Graham Hughes)


Auffällig ist, dass Pérez seine Wochenenden schon im Qualifying wegwirft – von den letzten sechs schaffte er es nur zweimal in den letzten Abschnitt, dreimal scheiterte er schon im ersten.

Harte Kritik
Kein Wunder also, dass auch Experten wie Ex-Weltmeister Jenson Button sogar bereits den Rauswurf des Mexikaners fordern. Schnelle Alternativen hätte Red Bull genug, so hat Liam Lawson im Vorjahr als Ersatz von Daniel Ricciardo im Alpha Tauri schon gepunktet.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele