Ex-Bayern-Star sauer

Ärger bei Hymne: „Kein gutes Bild von der Türkei“

Fußball EM
19.06.2024 07:33

Georgiens Teamchef Willy Sagnol hat nach der 1:3-Niederlage gegen die Türkei Kritik an den gegnerischen Fans geäußert. Diese hatten während der georgischen Nationalhymne laut gepfiffen: „Das hat kein gutes Bild von der Türkei hinterlassen.“

In einem packenden EM-Duell hielt Georgien lange mit den Türken mit, musste sich am Ende aber mit 1:3 geschlagen geben. Doch nicht nur die bittere Niederlage, sondern auch die Pfiffe der türkischen Fans während der georgischen Nationalhymne ärgerten Willy Sagnol. „Das sollte man nicht machen. Man sollte den Gegner immer respektieren“, so der ehemalige Bayern-Star.

Stolz trotz Niederlage
Es sei zudem „nie schön, wenn man verliert, aber ich denke, meine Mannschaft kann stolz auf diese Leistung sein und darauf, den georgischen Fußball in ein so positives Licht gerückt zu haben. Ich denke, wir hatten genauso viele Chancen wie sie“, so Sagnol.

Am Samstag trifft sein Team auf Tschechien – dann muss dringend ein Sieg her, will man im Kampf um den Aufstieg noch ein Wörtchen mitreden. 

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele