Krone Plus Logo

„Arbeiten weit mehr“

Darum stecken viele Frauen in der Teilzeitfalle

Österreich
17.06.2024 06:00

Rahmenbedingungen und fehlende Kinderbetreuungsmöglichkeiten zwingen Frauen, weniger Stunden zu arbeiten. Die „Krone“ machte den Faktencheck und sprach mit Betroffenen.

„Dass die Teilzeitquote bei Frauen wieder gestiegen ist, sollte uns Sorgen machen. Denn Frauen arbeiten nicht freiwillig in Teilzeit, sondern weil es keine flächendeckende und mit Vollzeitarbeit vereinbare Kinderbetreuung und auch immer weniger Vollzeitstellen gibt“, betont ÖGB-Vizepräsidentin und Frauenvorsitzende Korinna Schumann im Hinblick auf die kürzlich von der Statistik Austria veröffentlichten Zahlen zur Teilzeitarbeit. Demnach ist die Teilzeitquote bei erwerbstätigen Frauen im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum um fast einen Prozentpunkt auf 51,6 Prozent gestiegen. Bei den Männern erhöhte sie sich um 0,7 Punkte auf 13,8 Prozent.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele