„Chance geben“

Nadal lässt Karriereende nach Olympia offen

Tennis
15.06.2024 12:20

Spaniens Tennisstar Rafael Nadal will seine Karriere möglicherweise nun doch über dieses Jahr hinaus fortsetzen.

 „Ich habe immer gesagt, dass ich glaube, dass dies mein letztes Jahr sein wird, aber ich kann es nicht sicher sagen, weil man letztlich nicht weiß, was in der Zukunft passieren wird“, sagte der 38-Jährige in einem Interview der „L‘Équipe“. „Ich habe nie übereilte Entscheidungen getroffen und das wird auch dieses Mal nicht der Fall sein.“

Derzeit fühle er sich gut und habe wieder Freude am Spielen. „Ich möchte mir eine Chance geben, um zu sehen, ob meine Physis auf diesem Niveau bleibt oder ob das nur ein vorübergehender Moment ist und es wieder bergab geht“, erklärte der 22-malige Grand-Slam-Sieger. „Ich lasse mir Zeit, um zu sehen, wie ich mich nach den Olympischen Spielen fühlen werde.“

Training auf Einzel ausgerichtet
In Paris tritt Nadal im Einzel und im Doppel an, sein Partner ist French-Open-Sieger Carlos Alcaraz (21). Seine Trainingsarbeit richte er aber nur auf das Einzelturnier aus, sagte Nadal. „Das habe ich immer so gemacht: Wenn ich im Einzel gut gespielt habe, habe ich auch im Doppel gut gespielt.“ Olympia-Gold gewann Nadal in beiden Disziplinen, 2008 im Einzel in Peking und 2016 im Doppel in Rio mit Marc Lopez.

Rafael Nadal (Bild: AP ( via APA) Austria Presse Agentur/ASSOCIATED PRESS)
Rafael Nadal

Die olympischen Tennis-Bewerbe beginnen am 27. Juli. Für die Vorbereitung verzichtet Nadal auch auf den Rasenklassiker in Wimbledon (1. bis 14. Juli). Stattdessen will er beim Sandplatzturnier im schwedischen Bastad (15. bis 21. Juli) für Olympia proben.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele