„Erfahrung ist gut“

Krueger soll ÖFB-Team mit Turniererfahrung helfen

Fußball EM
13.06.2024 16:07

Mit VEU Feldkirch gewann er 1998 die European Hockey League, in der NHL betreute er die Edmonton Oilers und die Buffalo Sabres. Bei der Fußball-EM in Deutschland soll auch das ÖFB-Team von der Erfahrung von Ralph Krueger profitieren. Der 64-Jährige, Aufsichtsratsvorsitzender der Wiener Austria und zuvor Präsident beim Premier-League-Klub Southampton, hält am Donnerstagabend im Teamcamp in Berlin einen rund einstündigen Motivations-Workshop mit den Spielern ab.

Krueger hatte der ÖFB-Auswahl bereits in der Vorbereitung in Windischgarsten einen Besuch abgestattet. Der Deutsch-Kanadier mit Schweizer Pass befindet sich von Mittwoch bis Freitag im Mannschaftshotel, Ralf Rangnick schätzt vor allem seine Turniererfahrung. „Für uns als Trainerstab ist es die erste EM“, erklärte der ÖFB-Teamchef. Krueger dagegen habe als Eishockey-Spieler und -Trainer 13 Weltmeisterschaften und vier Olympische Spiele erlebt. „Viel mehr Erfahrung in einer Mannschaftssportart geht nicht.“

„Erfahrung ist immer gut“
Zuerst habe sich laut Rangnick nur das Trainerteam mit Krueger ausgetauscht, in Berlin sollte nun auch die Mannschaft in den Genuss kommen. „Erfahrung ist immer gut“, erklärte Verteidiger Philipp Lienhart. „Wir versuchen, so viel wie möglich von dem, was er uns weitergibt, auch umzusetzen.“

(Bild: APA/GEORG HOCHMUTH)

Beim Training am Donnerstag tauschte sich Krueger auch lange mit „Non-playing Captain“ David Alaba aus. Der Real-Madrid-Star ist trotz seines Kreuzbandrisses mit dem Team zur EM gefahren. Er soll neben guter Stimmung nicht zuletzt seine Erfahrung einbringen und als Motivator dienen. Ein spanischer TV-Sender, der von der Einheit im Berliner Olympiapark berichtete, nannte den 31-Jährigen Österreichs „Schattenkapitän“.

„Blonder Shaolin“ motiviert
Mit Marc Gassert wird laut ÖFB-Angaben noch ein weiterer Motivationskünstler punktuell an einigen Tagen bei der Mannschaft sein. Der asiatische Kampfsport-Künstler, der sich selbst „der blonde Shaolin“ nennt, hatte schon im Vorjahr als Mentaltrainer mit dem Nationalteam gearbeitet. Der 47-Jährige verfügt über Schwarze Gürtel in Karate, Taekwondo und Shaolin Kung Fu. In Deutschland ist er ein gefragter Keynote-Speaker.

Marc Gassert (re.), hier im Teamtrainingslager in Windischgarsten im September 2023 mit Marko Arnautovic (Bild: APA/EXPA/JOHANN GRODER)
Marc Gassert (re.), hier im Teamtrainingslager in Windischgarsten im September 2023 mit Marko Arnautovic

Zwei Tage vor dem EM-Auftakt gegen Frankreich soll der Besuch eines Konzerts von Rod Stewart noch einmal für Ablenkung im ÖFB-Camp sorgen. Rangnick hat sein Trainerteam und die Spieler zur Show des britischen Alt-Rockers am Samstagabend (20.00 Uhr) in der Uber Arena im Osten der Berliner Innenstadt eingeladen. Aus dem Teamquartier im Westen sind es rund 45 Busminuten. Tags darauf steht zu Mittag (11.45 Uhr) noch in Berlin das Abschlusstraining auf dem Programm, ehe der ÖFB-Tross am Sonntagnachmittag (16.00 Uhr) zum Spiel nach Düsseldorf aufbricht.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele