„Keiner was gesagt“

Arnautovic geht von Verbleib bei Inter aus

Fußball International
28.05.2024 11:09

Marko Arnautovic plant wohl, auch in Zukunft bei Inter Mailand zu spielen. Ein Kolumne von Christian Reichel.

Vor dem 1:0 am Sechzehner entschlossen den Körper eingesetzt, das 2:2 spektakulär im Fallen erzielt: Marko Arnautovic gab Sonntag im letzten Saisonspiel mit Inter Mailand nochmals eine Duftnote ab, erzielte beim 2:2 in Verona beide Treffer des nunmehr 20-fachen italienischen Meisters. 

Damit schlossen die „Nerazzurri“ die Liga mit 19 Zählern Vorsprung, Arnautovic mit sieben Saisontreffern ab: fünf erzielte der Wiener in der Meisterschaft, zwei in der Champions League. Den Doppelpack drei Wochen vor dem EURO-Auftaktspiel in Düsseldorf gegen Frankreich wird auch ÖFB-Teamchef Ralf Rangnick erfreut notiert haben.

Note 7
Die „Gazzetta dello Sport“ gab dem 35-Jährigen die starke Note „7“, kürte ihn zum besten „Interisti“. Rätselt aber, wie es mit dem Wiener weitergeht. Arnautovic selbst bezog gestern dazu Stellung: „Ich habe noch einen Vertag bei Inter bis 2025, bin komplett zufrieden, werde mich nach der EURO wieder auf Inter vorbereiten.“

Für Facebook posierte Marko mit seiner Familie – Frau, Kinder und Bruder machen sich gut auf dem gemeinsamen Foto:

„Zu mir hat keiner was gesagt“
Gerüchte, wonach es mit dem Klub zuletzt Gespräche über seine Zukunft gegeben hätte, dementierte der ÖFB-Rekordteamspieler: „Zu mir hat keiner was gesagt, zu meinem Bruder auch nicht.“ Für die EURO fühlt er sich topfit: „Ich denke, dass ich wieder bei 100 Prozent bin.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele