So, 22. Juli 2018

Schon seit 4 Jahren

23.10.2012 13:10

Ex-Hertha-BSC-Star Alex Alves leidet an Leukämie

Aus Scham soll er seine schwere Krankheit vier Jahre lang weitgehend verschwiegen haben. Weil ihm am 7. Oktober bei einer Operation nahe der brasilianischen Metropole Sao Paolo aber Knochenmark transplantiert werden musste, wurde die dramatische Situation publik: Alex Alves, von 2000 bis 2003 genialer und gleichzeitig skandalträchtiger Stürmer-Star bei Hertha BSC Berlin, leidet an Leukämie.

Schon zuvor soll sich der heute 37-jährige Brasilianer einer achtmonatigen Chemotherapie unterzogen haben - die allerdings nur teilweise anschlug, wie bild.de wissen will.

Ex-Frau tief betroffen
Bis auf seine 13-jährige Tochter Alexandra soll praktisch niemand von der schweren Krankheit gewusst haben. Jetzt sagte Alves' Ex-Frau im brasilianischen TV unter Tränen: "Ich habe meine Tochter zuletzt oft weinen gesehen, aber nie eine Antwort von ihr bekommen. Alex, du kannst immer auf uns zählen!" Tochter Alexandra meinte mit herzzerreißender Stimme: "Du bist der beste Vater der Welt, ich will dich niemals verlieren."

25 Tore für die Hertha
Alves war im September 2000 für 7,5 Millionen Euro Ablösesumme von Belo Horizonte zu Hertha BSC gewechselt. Bis 2003 erzielte er in 81 Spielen 25 Tore für den Hauptstadtklub - darunter das Tor des Jahres 2000, als er im Spiel gegen den 1. FC Köln von der Mittelauflage zum zwischenzeitlichen 1:2 traf.

Skandal-Stürmer
Der Stürmer wusste aber nicht nur mit spektakulären Toren für Aufsehen zu sorgen. Geschwänzte Trainings und wegen Fußpilz ausgelassene Spiele zählten ebenso zu seinem Skandal-Repertoire wie abgebrochene Interviews und ein Führerscheinentzug.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.