Di, 20. November 2018

Auto abgestürzt

07.10.2012 12:46

Steirer 9 Stunden nach Unfall von Bruder gefunden

Neun Stunden hat ein Autolenker in der Obersteiermark nach einem Unfall bewusstlos in einem Wald gelegen, ehe er Samstagmittag von seinem Bruder gefunden wurde. Der 29-Jährige war mit seinem Pkw rund 150 Meter über steiles Gelände abgestürzt. Er erlitt ein schweres Schädel-Hirn-Trauma und befand sich bei seiner Einlieferung per Hubschrauber ins Linzer Spital in kritischem Zustand. Bei einem weiteren Pkw-Absturz in der Nacht auf Sonntag wurden in Vorarlberg drei Menschen verletzt.

Der 29-Jährige war am Samstag gegen 3 Uhr auf der schmalen Gemeindestraße in Wolfsbachau im Bezirk Liezen unterwegs nach Hause zum elterlichen Gehöft. Knapp vor dem Hof kam der Obersteirer von der Straße ab. Der Wagen stürzte ungefähr 150 Meter tief in bewaldetes Gelände ab, der Lenker wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und blieb bewusstlos liegen. Als Ursache vermutet die Polizei Sekundenschlaf.

Am Samstagvormittag fiel dem 27-jährigen Bruder des Verunglückten dann dessen Abwesenheit auf. Die beiden waren eigentlich zu Waldarbeiten verabredet. Weil sich der Vermisste am Handy nicht meldete, machte sich sein Bruder auf die Suche. Gegen 12 Uhr entdeckte er etwa 300 Meter vom Hof entfernt die Absturzstelle und dann den Verletzten. Der 27-Jährige leistete sofort Erste Hilfe und verständigte die Einsatzkräfte.

Drei Verletzte bei 60-Meter-Absturz
Beim 60-Meter-Absturz eines Autos in Schnepfegg im Bregenzerwald wurden dann in der Nacht auf Sonntag zwei Menschen schwer und eine Person leicht verletzt. Der 19-jährige Lenker aus Au war mit seinen zwei Bekannten - zwei jungen Männern im Alter von 18 und 20 Jahren - gegen 3 Uhr von Bezau kommend in Richtung Schnepfegg unterwegs gewesen, als sich der Unfall ereignete. Der Einheimische kam auf der regennassen und teilweise mit Laub bedeckten Straße in einer Linkskurve von der Straße ab, das Auto stürzte über steiles Wiesengelände.

Laut Polizei dürfte sich das Fahrzeug beim Absturz mehrmals überschlagen haben. Zwei Insassen wurden aus dem Pkw geschleudert. Der Lenker und der 20-Jährige wurden schwer, der 18-jährige Fahrzeuginsasse leicht verletzt. Sie wurden in die Krankenhäuser Bregenz und Dornbirn gebracht. Insgesamt waren am Unfallort 45 Personen im Einsatz. Am Pkw entstand Totalschaden.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nations League
Pleite! Herzog verpasst mit Israel den Aufstieg
Fußball International
Stimmen zum Spiel
Goldtorschütze Grbic: „Es gibt nichts Schöneres“
Fußball International
Sieg gegen Griechen
Historisch! U21-Team erstmals für EM qualifiziert
Fußball International
„Ich habe überlebt“
Nach Horror-Crash: Flörsch meldet sich zurück
Motorsport
Talk mit Katia Wagner
Hass und Sex - ist das Internet außer Kontrolle?
Video Show Brennpunkt
Wegen Scheich-Deal
Ex-Boss Blatter: „Infantino missbraucht die FIFA“
Fußball International
Rekord-Sponsoring
Sturm beendet Geschäftsjahr mit 350.000 Euro Plus
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.