Di, 19. Juni 2018

Landeschef blamiert

29.05.2012 15:18

Platter zu Alaba: "How do you do?" Alaba: "Danke, gut"

So souverän wie normalerweise abgebrühte Vollblutstürmer das Tor treffen, ist der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter bei einem Besuch im Trainingslager des ÖFB-Teams in Seefeld in ein Fettnäpfchen getreten. Da wollte er sich smart und weltoffen geben und sprach Super-Talent David Alaba lässig mit "How do you do?" an. Dessen mindestens ebenso coole Replik: "Danke, gut, ich verstehe Deutsch."

Für Platter ging der Schuss, sich inmitten der heimischen Kicker-Elite als sportlich-eleganter Staatsmann zu inszenieren, ordentlich nach hinten los. Zumindest aber um die Erkenntnis, dass er mit Alaba künftig problemlos in seiner Muttersprache palavern kann, ist der Landeschef jetzt reicher.

Immerhin wurde er von Österreichs Fußballer des Jahres höchstpersönlich belehrt: "Sie können ruhig deutsch mit mir sprechen, ich bin Österreicher", wird der eloquente Jungspund auf laola1.at zitiert. "Wieso redet denn der englisch mit mir?", zeigte sich Alaba danach einigermaßen verwundert.

Platter: "Das ist natürlich peinlich"
Platter gestand, dass ihm der Zwischenfall "natürlich peinlich" sei, und ergänzte: "Ich bin - wie man sieht - kein Fußballexperte und ersuche, diesen Fauxpas zu verzeihen." Die Reaktion Alabas hat aber auch Platter imponiert. "Ich danke David Alaba für seine gelassene Reaktion und wünsche ihm und dem österreichischen Nationalteam bei den zwei Freundschaftsspielen in Innsbruck viel Erfolg", so der Landeshauptmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.