Mi, 18. Juli 2018

Frisch gekachelt

25.05.2012 12:35

Gratis-Skin bringt Windows-8-Optik auf deinen PC

Bunte Kacheln statt simpler Taskleiste: Mit seinem voraussichtlich im Oktober erscheinenden Betriebssystem Windows 8 führt Microsoft die sogenannte Metro-Oberfläche ein, mit der sich Programme, Dienste und Co. schnell und bequem direkt über den Desktop aufrufen lassen. Doch warum warten? Mit der kostenlosen "Omnimo"-Skin können Nutzer von Windows 7, Vista und XP ihren Bildschirm schon jetzt frisch kacheln.

Die neue Metro-Oberfläche ist in erster Linie für Tabletnutzer gedacht, die so ohne Werkzeuge wie Maus und Tastatur mit nur einem Fingerzeig auf die wichtigsten Programme von Windows zugreifen können. Dass die neue Optik aber auch auf PCs oder Notebooks von Vorteil sein kann, beweist "Omnimo".

Der Desktop-Skin ahmt die bunte Oberfläche des kommenden Microsoft-Betriebssystems nach und legt dafür Verknüpfungen zu allerlei wichtigen Anwendungen und Diensten – vom aktuellen Wetter- und Börsenbericht über E-Mail und Facebook bis hin zu den eigenen Bildern, Musik und häufig benötigten Funktionen der Systemsteuerung – auf den Desktop. Dort können diese dann ohne Umwege mit nur einem Mausklick geöffnet bzw. gestartet werden.

Zugegeben: Mit klassischen Verknüpfungen oder den aus Windows 7 bekannten Sprunglisten ließe sich das auch bewerkstelligen, im Gegensatz zu diesen macht "Omnimo" optisch aber eindeutig mehr her.

In wenigen Minuten frisch gekachelt
Um die aktuelle Version 5 des Desktop-Skins zu nutzen, müssen Anwender zunächst das ebenfalls kostenlose Desktop-Individualisierungstool "Rainmeter" in der Version 2.2 herunterladen und installieren. Anschließend gilt es, den "Omnimo"-Skin als rund 22 Megabyte große ZIP-Paket herunterzuladen, zu entpacken und durch Doppelklick auf die Setup-Datei ("SETUP.rmskin") zu installieren.

Während des anschließenden Vorgangs haben Nutzer die Möglichkeit, die Sprache unter anderem auf Deutsch umzustellen, die Darstellung an die Auflösung ihres Bildschirms anzupassen und zwischen verschiedenen Designs zu wählen: eine standardmäßig aktivierte Oberfläche nach Art von Microsofts mobilem Betriebssystem Windows Phone 7, der Windows-8-Startscreen (Mitte) und das sogenannte "Blank Theme", mit dem sich der Desktop frei nach den eigenen Vorstellungen gestalten lässt.

Vielfältige Anpassungsmöglichkeiten
Kurz darauf erscheint der Bildschirm in der gewünschten Optik, die sich nun je nach Bedürfnis weiter anpassen lässt. Über die Optionen, aufzurufen über das "+"-Symbol, lassen sich Kacheln etwa hinsichtlich ihrer Farbe und Größe verändern sowie weitere Funktionen wie eine Weltzeituhr, ein Wecker, die aktuelle Prozessorauslastung oder der noch vorhandene Festplattenspeicher, der Oberfläche hinzufügen.

Die Kacheln selbst können mittels Maus beliebig verschoben werden und halten, versteckt hinter kleinen Icons wie einem Pfeil oder Schraubenschlüssel, weitere Anpassungsmöglichkeiten bereit.

Einfache Deinstallation
Sollte man sich an der Metro-Oberfläche satt gesehen haben, können einzelne oder gar alle Kacheln samt der charakteristischen Sidebar schnell und einfach mittels Rechtsklick (Befehl "Skin schließen" bzw. "Rainmeter" – "Beenden") geschlossen werden. Die Anwendung "Rainmeter" kann ganz gewöhnlich über die Systemsteuerung deinstalliert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.