Mo, 16. Juli 2018

"Aus der Hölle"

06.05.2012 08:30

Das tut weh: Die hässlichsten Websites der Welt

Als unbedarfter Internetnutzer könnte man meinen, die Zeiten der oft grauenerregend gestalteten Websites der 1990er-Jahre seien lange vorbei. Doch weit gefehlt, wie das Kuriositäten-Sammelsurium "Websites from Hell" eindrucksvoll demonstriert. Dort sind über 470 solcher Scheußlichkeiten aus aller Welt versammelt.

Das waren noch Zeiten, als Website-Hintergründe entweder knallbunt und mit Gifs in allen erdenklichen Mustern versehen waren oder aus vielen pixeligen Fotos bestanden. Als wahre Textbomben in winzig kleiner Schriftgröße auf den Leser einprasselten - und das natürlich möglichst blinkend oder glitzernd sowie in sämtlichen Regenbogenfarben und Schriftarten, allen voran die herzlich verhasste Comic Sans. Als Websites aus zahllosen Frames bestanden und sich Synthesizer-Musik in grauenvoller Qualität aus den Lautsprechern quälte...

Auch wenn diese Unarten mittlerweile fast ausgestorben sind, gibt es sie immer noch: die wirklich hässlichen Websites, die heute noch so aussehen wie vor 15 Jahren. Betrachten kann man sie zum Beispiel auf "Websites from Hell". Einsenden darf jeder, einzige Bedingung: Die Website muss hässlich sein.

Zu entdecken gibt es eine ganze Menge - darunter erschreckend viele E-Shops und Seiten von angeblichen Webdesignern. Die Internetseiten stammen aus aller Welt, neben US-amerikanischen sind besonders viele deutsche zu finden.

Eine Auswahl schaurig-schöner Beispiele findest du in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.