Di, 16. Oktober 2018

What the Helm?

26.03.2012 09:50

MINI Coupé gegen Radarfallen und Schwiegermütter

Das MINI Coupé ist noch näher am Gokart dran als seine Brüder, schließlich hat es nur einen Sitzplatz zu viel, und nicht deren drei. Auf den ersten Blick ist klar: Hier geht es um Spaß – denn ernst gemeint kann dieses Ding doch nicht sein, oder?

Ob das Dach nun einem Eishockeyhelm oder einem Baseballcap nachempfunden ist – egal. Jedenfalls sieht es aus, als wäre es abnehmbar. Ist es aber nicht, fürs Offenfahren ist der MINI Roadster zuständig. Obwohl: Wer es drauf anlegt und die Flex ansetzt (don't try this at home!), dürfte dadurch fahrtechnisch keine Probleme bekommen, denn Coupé und Roadster sind abgesehen vom Dach im Wesentlichen komplett baugleich. Jedes andere Auto, das man seines festen Daches beraubt, verwindet sich, weil es den Deckel für die Stabilität braucht.

Mein Testwagen: MINI John Cooper Works Coupé. 211 PS und bis zu 280 Nm sind innere Werte, mit denen man es darauf ankommen lassen kann. Es kommt doch auf die inneren Werte an, oder? Man könnte die Karosserie rundum mit Aufklebern versehen, auf denen steht "Fahrer gibt Gas". Muss man aber nicht, denn dieser Spaßbolzen strahlt es aus, egal ob der Heckspoiler gerade ausgefahren ist oder nicht. Ich bin stolz drauf, mit dem JCW Coupé in keine Radarfalle getappt zu sein. Das spricht für meine sittliche Reife. Oder weist das auf mein Alter hin?

Maßstab für die sittliche Reife des Fahrers
Einem Beamtenpärchen mit Radarpistole habe ich bei Tacho 55 in der Stadt in die Augen geblickt. Ich bilde mir ein, dass ich darin Ungläubigkeit gelesen habe ob der Tatsache, dass ich einfach nicht zu schnell war. Dabei hatten sie sicher schon von Weitem auf das große Kassemachen gehofft. Was heißt gehofft, sie sahen sich bereits mit ins Trockene gebrachten Schäfchen, das Lob ihre Vorgesetzten im Ohr. Doch man kann auch mit diesem Gerät (dessen Motor noch bis vor Kurzem in der MINI Challenge eingesetzt wurde) brav fahren.

Allerdings empfiehlt es sich dazu, nicht auf die Sporttaste zu drücken, denn sonst wird die Gaskennlinie so scharf, dass weiches Gasgeben volle Konzentration benötigt. Ähnlich wie mit einem starken Motorrad. Der Motor- bzw. Auspuffsound macht die Zurückhaltung nicht leichter. Je ärger man fährt, desto besser klingt er. Schön, wenn er über die Nackenhaare sanft den Nacken streichelt.

Über Fahrwerk, Lenkung und Schaltung zu sprechen, hieße Eulen nach Athen tragen. Da ist MINI im Bereich der Kleinwagen einzigartig, und der Roadster ist noch eine Spur knackiger als der Hatch. Um die Schwiegermutter zum Kaffeekränzchen zu fahren, taugt er nicht, außer die gnädige Frau soll das nächste Mal lieber mit dem Bus fahren.

Es muss nicht immer Hardcore sein
Und ehrlich gesagt nervt das brettharte Fahrwerk manchmal auch mich. Nur Peitsche ist auf Dauer anstrengend. Das Zuckerbrot kommt immerhin aus den Lautsprechern der Audioanlage, denn mit meinem iPhone und der Bluetooth-Verbindung (Paket Wired, 1.300 Euro) hole ich mir übers Internet alle Radiosender der Welt (die online zu empfangen sind) ins Auto. Das ist dann ein kleiner Urlaub auf dem Weg zur Arbeit.

Noch ein ernsthaftes Wort: Der Kofferraum ist tatsächlich in Ordnung, obwohl man in einem MINI Hatchback mit umgeklappten Rücksitzlehnen sicher mehr unterbringt als 280 Liter wie hier. Aber immerhin ist die Durchreicheklappe Gold wert. Da passen nicht nur Ski oder Snowboards durch, ich habe sogar einen Teleskop-Astabschneider problemlos untergebracht, und der ist immerhin 2,32 m lang. Das Auto ist insgesamt nur 1,41 m länger, es wirkt also relativ skurril für die Umstehenden, wenn der MINI so ein Gerät schluckt.

Das MINI Coupé JCW ist also irgendwie spaßig und ernsthaft zugleich. Letzteres gilt auch für den Preis: Bei 34.150 Euro geht's in der Preisliste los, mit den wichtigsten Extras kommt der Testwagen auf knapp 40.000 Euro. Das muss einem der Spaß wert sein.

Warum?

Weil er ein lustiges, leicht skurriles Renngerät ist

Warum nicht?

Im Alltag stresst das harte Fahrwerk

Oder vielleicht ...

... Roadster Cooper S mit 184 PS: Würde auch reichen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.