05.01.2012 11:06 |

"Nicht abwertend"

Suarez entschuldigt sich nur halbherzig für "Negro"-Sager

Der vom englischen Fußballverband für acht Spiele gesperrte Liverpool-Stürmer Luis Suarez hat sich für seine rassistischen Äußerungen öffentlich entschuldigt - allerdings nur halbherzig. "Ich habe zugegeben, dass ich ein spanisches Wort einmal verwendet habe. Ich meinte dies nicht abwertend, und wenn sich jemand angegriffen fühlt, tut es mir leid", sagte der Uruguayer. Eine persönliche Entschuldigung bei Patrice Evra von Manchester United blieb bislang allerdings aus.

Suarez soll den dunkelhäutigen Franzosen beim 1:1 im vergangenen Oktober gemäß eines insgesamt 115-seitigen Berichts des englischen Verbandes als "Negro" (spanisch: Schwarzer) bezeichnet haben.

In Uruguay "nicht diskriminierend"
Erst am Dienstag war bekannt geworden, dass Liverpool keinen Einspruch gegen die Sperre einlegt. Der 24-jährige Teamspieler erklärte nun, die Sanktion "mit der Resignation von jemandem, der nichts getan hat" abzusitzen. Suarez bekräftigte außerdem erneut, dass die besagte Äußerung in Uruguay als nicht diskriminierend gelten würde.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 13. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten