Champions League

Finale! Manchester City demütigt Real Madrid

Fußball International
17.05.2023 22:50

Manchester City ist Inter Mailand ins Finale der Fußball-Champions-League gefolgt. Die „Citizens“ gewannen das Halbfinal-Rückspiel gegen Real Madrid am Mittwoch vor heimischer Kulisse nach einer Glanzvorstellung in der ersten Spielhälfte mit 4:0 (2:0). 

Nach dem 1:1 in Madrid schoss Bernardo Silva das Team von Pep Guardiola in der 23. und 37. Minute auf Aufstiegskurs. Ein Eigentor von Eder Militao (76.) bedeutete die Entscheidung, Julian Alvarez (91.) setzte den Schlusspunkt.

David Alaba verpasst mit Real damit die Titelverteidigung. Für ManCity wird das Endspiel am 10. Juni in Istanbul hingegen das zweite in der „Königsklasse“ in der Vereinsgeschichte. Erst 2021 standen die Himmelblauen im Finale, unterlagen dort aber Chelsea. Erling Haaland und Co. setzten ihren Lauf, der noch in einer Triple-Saison enden könnte, jedenfalls fort. 23 Pflichtspiele hat die Guardiola-Elf nun nicht verloren und dabei 19 Siege gefeiert.

Rekord für Ancelotti
Nach dem leistungsgerechten Remis im Hinspiel setzten Carlo Ancelotti wie auch Guardiola auf Bewährtes. Bei Real war Eder Militao als Nebenmann von Alaba wieder dabei, Antonio Rüdiger musste auf die Bank. Die übrigen zehn Akteure der Madrilenen waren schon im Hinspiel von Beginn an dabei. Bei City stand überhaupt dieselbe Startelf am Platz. Aufseiten der Trainer schrieb Ancelotti einen Rekord an. Der 63-jährige Italiener coachte sein 191. Match in der Königsklasse. Er überholte damit Manchester Uniteds Trainer-Legende Sir Alex Ferguson, der es auf 190 Partien brachte. Auf Rang drei folgt Arsène Wenger mit 178 Spielen.

Von der Seitenlinie sah Ancelotti eine drückende Überlegenheit der Hausherren. City bestimmte von Beginn an das Tempo, Real war nur bedacht, den Anfangselan des Gegners abzufangen. Das gelang nur bedingt. Haaland deutete rasch seine Antrittsstärke an und fand in der 13. Minute die Topchance auf ein frühes 1:0 vor. Eine Grealish-Flanke segelte über Alaba hinweg auf den Kopf des Norwegers, der aus wenigen Metern aber direkt auf Thibaut Courtois abschloss. Alaba schlug den Abpraller aus der Gefahrenzone.

Haaland scheitert an Courtois
Acht Minuten später lautete das Duell erneut Haaland gegen Courtois, wieder blieb der Belgier mit einer Glanzparade nach einem Kopfball des Torjägers Sieger. Erneut nur zwei Minuten später war Courtois aber chancenlos. Kevin de Bruyne fand per Lochpass Silva, der im Strafraum Zeit und Platz hatte und den Ball in die Maschen jagte. Real konnte bis dahin keinen einzigen Angriff Richtung City-Tor lancieren, Karim Benzema und Vinicius Junior hingen völlig in der Luft. Nach einer halben Stunde standen laut Statistik nur 45 angekommene Pässe für die Gäste zu Buche. Rund 200 mehr waren es bei City.

Hier die besten Bilder des Spiels:

Doppelpack
Den Spaniern blieb die Erinnerung ans Vorjahr. Da hatte Guardiolas Team nach einem 4:3 im Hinspiel in Madrid bis zur 90. Minute mit 1:0 geführt, ehe Real noch die Wende und der Aufstieg gelang. Toni Kroos kam einer Antwort nahe, der Distanzschuss des Deutschen aus dem Nichts klatschte an die Latte (35.). Als Real in der Partie angekommen schien, schlug City wieder zu. Wieder hatte Ilkay Gündogan Platz, sein geblockter Schuss wurde zur Beute von Silva, Alaba versuchte beim Kopfball des Portugiesen vergeblich zu retten. Silva hätte kurz vor der Pause fast noch einen Hattrick perfekt gemacht.

Von Real musste eine Reaktion kommen. Alaba versuchte sich aus einem ruhenden Ball, seinen etwas zu zentral angetragenen Freistoß bugsierte City-Schlussmann Ederson über die Latte (51.). Der Wiener rückte nach einer Stunde nach links außen und bekam es damit mit Silva zu tun, nachdem Rüdiger anstelle von Luka Modric ins Spiel gekommen war. Haaland hatte hingegen die Vorentscheidung am Fuß. Nach Gündogans Fersler tauchte er wieder vor Courtois auf, der Real-Keeper rettete aber erneut mit einer Beinabwehr (73.).

Eigentor
Ein Eigentor von Eder Militao beendete zu Beginn der Schlussviertelstunde schließlich die Madrilenischen Hoffnungen. Der Verteidiger bugsierte den Ball nach einem Freistoß von De Bruyne ins falsche Netz. Beide Teams wechselten dann gehörig durch. Die Entscheidung war gefallen. Alvarez sorgte kurz nach seiner Einwechslung noch für einen Kantersieg.

Manchester City - Real Madrid 4:0 (2:0)
Manchester, City of Manchester Stadium
SR Marciniak/POL
Hinspiel 1:1

Manchester City mit Gesamtscore von 5:1 im Finale am 10. Juni in Istanbul gegen Inter Mailand.

Tore:
1:0 (23.) B. Silva
2:0 (37.) B. Silva
3:0 (76.) Eder Militao (Eigentor)
4:0 (91.) Alvarez

City: Ederson - Walker, R. Dias, Akanji - Stones, Rodri - B. Silva, De Bruyne (84. Foden), Gündogan (79. Mahrez), Grealish - Haaland (89. Alvarez)

Real: Courtois - Carvajal (79. Vazquez), Eder Militao, Alaba, Camavinga (79. Tchouameni) - Valverde, Modric (63. Rüdiger), Kroos (70. Asensio) - Rodrygo (79. Ceballos), Benzema, Vinicius Junior

Gelbe Karten: R. Dias, Gündogan, Grealish bzw. Carvajal, Camavinga

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele