Sensation in Rom

Wahnsinn! Österreich-Legionär wirft Alcaraz raus

Tennis
15.05.2023 15:13

Sensation in Rom! Superstar Carlos Alcaraz verlor am Montag gegen den 23-jährigen Ungarn Fabian Marozsan, (noch) Nummer 137 der Welt und veritabler Österreich-Legionär. Marozsan ist beim TC Mauthausen in Oberösterreich genannt.

Der 23-Jährige gewann nach unglaublicher Vorstellung gegen die Nummer eins der Welt mit 6:3, 7:6(4) und setzte damit ein Ausrufezeichen. Jetzt ist Marozsan weltbekannt. Und weist immer noch Österreich-Bezug auf. Der Ungar „prackt“ - wenn er nicht gerade die Besten der Welt vor sich hertreibt - in der rot-weiß-roten Bundesliga.

Die Stats zum Spiel:

Rom statt Radstadt
Marozsan spielt bei Mauthausen üblicherweise auf Position drei - weil mit Alexander Schewtschenko und Marton Fucsovics zwei weitere „Kracher“ unter Vertrag sind. Spannend: Durch seinen Sieg gegen Alcaraz bleibt ihm ein Einsatz für Mauthausen „erspart“ (in der laufenden Saison gab‘s erst eine Partie, die Marozsan nicht bestritt). Ansonsten wäre es am Donnerstag auswärts gegen Radstadt gegangen. So heißt‘s für ihn: ATP statt Bundesliga. Und Coric und Rom statt Radstadt.

Familie anrufen
Übrigens: Was er jetzt als Erstes tun werde, wurde Marozsan nach dem Coup gegen Alcaraz am Court in Rom gefragt. „Meine Familie anrufen“, erklärte er. Es fühle sich etwas „unecht“ an, gegen die Nummer eins der Welt gewonnen zu haben. „Aber das Feeling war super, die Fans waren toll.“ Und gut geschlafen habe er vor dem Match auch. Was will man mehr?

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele