Rapidler in Gefahr

Chaoten starten Frühjahrssaison mit Pyro-Skandal

Fußball National
10.02.2023 20:36

Was für eine SCHANDE! Österreichs Bundesliga startete am Freitagabend mit einem Pyro-Skandal in die Frühjahrssaison! Der Auftakt-Hit zwischen Sturm Graz und Rapid war noch nicht einmal angepfiffen, da flogen schon die ersten Leuchtraketen!

Nein, darauf haben sich echte Fußball-Fans während der so langen Winterpause nicht gefreut! Fast vier Minuten musste Schiedsrichter Walter Altmann die Partie gleich nach dem Anpfiff wieder unterbrechen, weil eine Leuchtrakete auf dem Spielfeld einschlug und mehrere bengalische Feuer in den Fan-Sektoren gezündet wurden. 

(Bild: APA/ERWIN SCHERIAU)
Unverbesserliche Fan-Chaoten (Bild: Pail Sepp)
Unverbesserliche Fan-Chaoten

Unfassbar: Eine Rakete verfehlte Rapids Neuzugang Denso Kasius nur ganz knapp. Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn der Feuerwerkskörper ein paar Meter in die andere Richtung geflogen wäre. 

Zweite Spielunterbrechung
Nicht nur eine äußerst gefährliche, sondern auch folgenschwere Aktion unbelehrbarer Fan-Chaoten. Denn das wird für beide Vereine ein Nachspiel mit hohen Strafen haben. Zumal die Verantwortlichen in Graz es auch nach der Pause nicht geschafft hatten, für Ordnung zu sorgen. Die zweite sichtbedingte Unterbrechung aufgrund von Bengalen in der Schlussviertelstunde dauerte aber immerhin nur zwei Minuten - traurige Realität zum Frühjahrsstart in Österreichs Bundesliga ...

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele