Eishockey

Derby-Kracher: Auf Haie wartet eine Mega-Aufgabe

Da wird es am Freitagabend (19.15 Uhr) in der TIWAG-Arena brodeln. Innsbrucks Cracks treffen im Tirol-Derby auf Leader Bozen, lechzen im vierten Saisonduell nach dem ersten Sieg. Die Südtiroler kommen mit einer imposanten Serie über den Brenner, sind das Team der Stunde in der ICE Hockey League.

Der Lauf von Bozen ist furchteinflößend. Die Füchse haben seit Weihnachten nur ein Spiel verloren, elf gewonnen, kommen mit fünf Siegen in Serie über den Brenner. Das wird eine Mega-Aufgabe für die Haie. Aber keine unlösbare. „Wenn wir über 60 Minuten konzentriert spielen, die Kleinigkeiten machen, haben wir eine gute Chance zu gewinnen“, erklärte Coach Mitch O’Keefe.

Im ersten Heimspiel war's knapp
Im direkten Saisonduell steht es 0:3. Einmal waren Innsbrucks Cracks knapp dran, verloren das erste Heimspiel 5:6 nach Verlängerung. Die zwei anderen endeten jeweils mit 1:5. Im vierten Anlauf soll der erste Sieg her.

Es wird aber nicht nur ein Kampf gegen einen starken Gegner, sondern auch gegen den inneren Schweinehund. „Viele Jungs sind ein bisschen müde, aber das ist normal zu dieser Zeit der Saison. Das geht den anderen Teams auch so. Wir sitzen alle im selben Boot“, sagte O’Keefe, der der vierten Linie mehr Eiszeit geben will.

Zitat Icon

Adam Helewka wird noch zwei, drei, vielleicht vier Wochen ausfallen. Sein Punch fehlt unserem Spiel. Er ist ein sehr kreativer, dynamischer Stürmer.

Haie-Trainer Mitch O‘Keefe

Noch drei Siege für Platz drei
Adam Helewka und Dario Winkler fehlen weiterhin. Hinter Daniel Jakubitzka stand noch ein Fragezeichen, er trainierte am Donnerstag erstmals nach seiner Gehirnerschütterung. „Besser, wir haben jetzt die Ausfälle als im Playoff. Wir sind in einer guten Position, müssen aber zumindest noch drei Spiele gewinnen, um Platz drei zu behalten.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele