Auch Sohn bedroht

Graz: Frau ging mit Messer auf ihren Ex-Mann los

Chronik
28.12.2022 10:40

Eine 30-Jährige hat in der Nacht auf Mittwoch in Graz ihren Ex-Mann mit einem Messer verletzt und auch den 13-jährigen Sohn der neuen Lebensgefährtin des 33-Jährigen bedroht. Die Frau hatte zuvor von ihrem Ex Geld gefordert, hieß es in einer Aussendung der steirischen Polizei.

Die in Graz lebende Rumänin war gegen Mitternacht zur Wohnung ihres Ex-Mannes gekommen, schrie und läutete mehrfach, bis ihr der 33-Jährige die Tür öffnete. Die 30-Jährige rannte hinein und verwüstete die Wohnung, ehe sie diese wieder verließ, so die Landespolizeidirektion Steiermark. Wenig später kam sie zurück und abermals öffnete ihr der Mann die Tür. Es kam zu einer hitzigen Diskussion, bis die Rumänin zu einem Küchenmesser mit 25 Zentimeter Klingenlänge griff.

Mehrmals zugestoßen
Der Ex-Mann, seine Lebensgefährtin und ihr Sohn flüchteten in ein Zimmer, aber die 30-Jährige folgte ihnen samt Messer. Sie bedrohte den Buben und ihren Ex und forderte weiter Geld. Als sich der 33-Jährige weigerte, ihr eines zu geben, attackierte sie ihn mehrmals mit dem Messer und traf ihn dabei an der Hand.

Während die Angreiferin aus dem Zimmer flüchtete, das Messer reinigte und versteckte, versorgte der 13-Jährige die stark blutende Verletzung des Opfers. Die Beamten nahmen die Verdächtige kurz danach fest und brachten sie ins Polizeianhaltezentrum Graz.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele