Aus bei ManUnited

Poker um Ronaldo: Wechselt er zur Liga-Konkurrenz?

Fußball International
23.11.2022 10:29

Einer der größten Fußballer der Geschichte ist aktuell arbeitslos - zumindest auf Vereinsebene. Nach monatelangem Streit zwischen Manchester United und Cristiano Ronaldo, haben sich die Parteien auf eine Trennung einigen können und den Vertrag beendet, der Poker um den Superstar ist damit eröffnet. Aus der Premier League klopft bereit ein erster Interessent an.

Newcastle United soll den Portugiesen ganz fett auf dem Zettel haben, wie englische Medien berichten. Zwar spielt der Klub namhaft noch nicht in einer Klasse mit Größen wie den „Red Devils“, die Tabelle zeigt jedoch ein anderes Bild. Dort liegen die „Magpies“ mit vier Punkten Vorsprung auf Manchester United auf dem dritten Platz. Stand jetzt würde Ronaldo bei einem Wechsel somit kommende Saison in der Champions League spielen dürfen, was ihm in Manchester verwehrt blieb.

Geld kein Problem
Ein weiteres Argument, das für eine Unterschrift spricht: Newcastle hätte wohl kaum Probleme, Ronaldos Gehaltswünsche zu erfüllen. 266 Millionen Euro gab der Verein allein in den letzten beiden Jahren für neue Spieler aus, ein Ronaldo-Wechsel würde das Kraut wohl auch nicht mehr fett machen.

Zurück zur alten Wirkungsstätte?
Sollte der Deal scheitern, steht mit Sporting Lissabon nach wie vor Ronaldos Ex-Klub im Raum. Vor allem die Mutter des 37-Jährigen hatte vermehrt den Wunsch geäußert, ihren Sohn noch einmal in grün-weiß spielen zu sehen. Gerüchte, Ronaldo würde zu Real Madrid zurückkehren, dementierten die „Königlichen“ hingegen rasch wieder.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele