Fußball

Deutsche Bundesliga

Trotz Mega-Angeboten: Urs Fischer bleibt bei Union

Deutschlands Tabellenführer Union Berlin hat den Vertrag mit Trainer Urs Fischer verlängert. Dies teilte der Klub am Mittwoch mit. Über die Laufzeit machte der Verein wie üblich keine Angaben. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Urs Fischer ist einer der Eckpfeiler des Erfolgs von Union Berlin in den letzten zwei Jahren. Nachdem der Schweizer Trainer mit seiner Mannschaft gleich in der ersten Saison den Aufstieg schaffte, lacht der Trimmel-Klub nun sogar von der Spitze! Dortmund und die Eintracht sollen bereits mit einem Mega-Gehalt angeklopft haben, doch Fischer bleibt den „Eisernen“ treu, verlängerte am Mittwoch erneut.

Die Begründung von Fischer: „Was wir in den letzten Jahren gemeinsam erleben durften, ist unglaublich und kaum zu beschreiben. Wie ich bereits oft betont habe, fühle ich mich bei Union sehr wohl. Die tägliche Arbeit gemeinsam mit der Mannschaft und dem gesamten Team, die Bedingungen, die der Verein zur Verfügung stellt, der menschliche Umgang miteinander - all das sind ganz wichtige Faktoren für unseren Erfolg in den vergangenen vier Jahren. Ich denke, wir können auf dem gemeinsamen Weg noch einiges erreichen und freue mich, auch weiterhin Teil der Entwicklung des Vereins zu sein.“

Präsident Dirk Zingler: „Urs Fischer ist ein exzellenter Trainer, der unsere Mannschaft gemeinsam mit dem gesamten Trainerteam in die sportlich erfolgreichste Phase unserer Vereinsgeschichte geführt hat.“

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung