Guten Morgen

An einem Strang | Feuerwasser

An einem Strang. Sie sind immer wieder Gradmesser für die Stimmung im Land, die Leserbriefe in der „Krone“. Dabei geben unsere Leser aus den verschiedensten regionalen und ideologischen Ecken ihre Meinung kund. Da lässt sich bei manchen Themen eine klare Tendenz herauslesen. Bei anderen Fragen prallen hingegen kaum zu vereinbarende Anschauungen aufeinander. Wie es heute ein Leser formuliert: „Die Standpunkte und Meinungen der Österreicher zu den Sanktionen gegen Russland sind unterschiedlich.“ Wie wahr, auch wenn er weiter schreibt: „Es gibt radikale Befürworter und radikale Gegner. Beide haben zutreffende und ernst zu nehmende Argumente.“ Ja, aktuelle Umfragen bestätigen: In Österreich halten sich Befürworter und Gegner der Sanktionen die Waage.  „Dass durch Europa ein immer größerer Spalt verläuft, amüsiert Putin bestimmt köstlich“, schrieb dazu kürzlich ein Leser aus Linz und fügte an: „Denn nichts anderes wollte er.“ Dieser Spalt - er verläuft mitten durch Österreich, auch durch die Parteien. Die ohnehin schwer erschütterte ÖVP beutelt es - wen wundert’s - auch in dieser Frage. Um die aktuellen Krisen zu bewältigen, bedürfte es eines nationalen Schulterschlusses. Von dem sind wir allerdings weiter entfernt denn je - wenn es nicht einmal innerhalb der Parteien gelingt, an einem Strang zu ziehen.

Feuerwasser. Das kommt jetzt nicht ganz unerwartet, hört doch schon seine Kolumne auf den Namen „Unkorrekt“: Kultur- und ganz besonders auch Literatur-Autorität Heinz Sichrovsky muss sich in seiner Sonntagskolumne in der „Krone“ natürlich dem aktuellen Winnetou-Bashing samt Einstampfung von neuen Büchern widmen. Sichrovsky schreibt: „Lassen Sie mich also Karl May, dem Lehrer meiner Kindheit, die Ehre erklären“ und er erinnert daran, dass Winnetou-Autor Karl May ein Pazifist und Humanist war, „der die Untaten an der indianischen Bevölkerung mit Herzblut verurteilt hat. Man wird in seinen Romanen kaum einen Indianer finden, der nicht fast allen Weißen moralisch überlegen wäre. Verrät einmal einer die Werte seines Stammes, so haben ihn sich Weiße mit Feuerwasser - Alkohol - gefügig gemacht.“ Und der Literaturexperte meint, die „Analysen des Islams in den Orient-Romanen sollten sich die Integrationssprecher aller Fraktionen verpflichtend einverleiben (gern bei einem Stamperl Feuerwasser)“. Prost - vielleicht hilft es in diesem Fall…

Einen schönen Sonntag!

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit

Mehr Nachrichten

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

krone.tv

Top-3
Mehr Guten Morgen Newsletter
Flüchtlinge
Rauch lehnt Wohnsitz-Auflage für Sozialhilfe ab
NEOS für „EU-Armee“
Brandstätter will Neutralität „neu definieren“
Größenwahn im Video
Gusenbauer: „Wir bauen die guten Häuser auf“
Partei in Griechenland
Maria Vassilakou ist zurück am politischen Parkett
Krone Plus Logo
Steiermark
Polit-Reklame sogar in Krippen und Kindergärten!



Kostenlose Spiele