Hirnforschung

Spezielle Zellen sorgen für Ordnung im Gehirn

Unser Gehirn ist wie ein Straßennetz, in dem verschieden Informationsstörme zusammenlaufen. Diese müssen geregelt werden, sonst kommt es zu Problemen. Ein spezieller Mechanismus verhindert etwa, dass sich Wahrnehmung und Erinnerung vermischen. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Wie können die Kommunikation zwischen verschiedenen Hirnarealen gesteuert und die sich ständig verändernden Informationsströme störungsfrei verarbeitet werden? Dieser Frage gingen Wissenschafter der Abteilung für Kognitive Neurobiologie des Zentrums für Hirnforschung an der MedUni Wien in einer aktuellen Studie nach. Dabei fanden sie Folgendes heraus: Ein spezieller Zelltyp (Neurogliaformzellen) im sogenannten CA1-Bereich des Hippocampus, einer zentralen Schaltstelle des Gehirns, ist dafür verantwortlich, dass dort zusammenlaufende Informationen nicht durcheinandergeraten.

„Ampel“ regelt Informationsströme
„In unseren präklinischen Experimenten haben wir nun entdeckt, dass diese Zellen durch kurzzeitige Hemmung anderer Zelltypen dafür sorgen, dass gegenwärtige Wahrnehmung und Erinnerungen an vergangene Erlebnisse sowohl getrennt voneinander, aber auch kombiniert, verarbeitet werden können“, erläutert Studienautor Assoc. Prof. Balint Lasztoczi, PhD. Bei verschiedenen neuropsychiatrischen Erkrankungen - wie beispielsweise Schizophrenie oder Autismus - läuft die Regulierung der unterschiedlichen Informationsströme nicht fehlerfrei ab. In diesem Zusammenhang geben die aktuellen Ergebnisse aus der MedUni-Wien-Studie Hoffnung für die Entwicklung neuer Behandlungsoptionen. Daher soll in weiterer Folge nun auch erforscht werden, wie sich die Neurogliaformzellen entsprechend beeinflussen lassen.

Regina Modl
Regina Modl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 18. August 2022
Wetter Symbol