08.07.2022 06:44 |

Niederlage macht Mut

ÖFB-Damen: So ist auch nächstes EM-Märchen möglich

Eine Niederlage, die Mut macht. Das ist nicht alltäglich. Aber Österreichs Frauen haben trotz 0:1 zum Auftakt gegen Gastgeber und Titelanwärter England gezeigt: Sie sind der ganz großen Bühne gewachsen!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die „Krone“ berichtet aus England

Teamchefin Irene Fuhrmann, die gestern das Spektakel vor 68.871 Fans im Old Trafford (EM-Rekord) nach der Rückkehr in das Basecamp Pennyhill Park analysierte: „Wir können auf diesem couragierten Auftritt gegen einen absoluten Topgegner aufbauen.“ Da schloss Kapitänin Viki Schnaderbeck an: „Wir haben das Tor früh bekommen, das hätte dann ganz anders ausgehen können. Wir haben aber eine gewisse Reife in der Mannschaft und wollen nachlegen.“ Jetzt kommen die „wichtigen“ Gruppenspiele. Am Montag Nordirland, nächsten Freitag Norwegen - da geht es um den Aufstieg. „England war ein Bonusspiel“, sagte Sarah Zadrazil. „Aber gegen Nordirland müssen wir einfach gewinnen, wenn wir in das Viertelfinale kommen wollen.“ Die EM-Debütantinnen unterlagen gestern in Southampton vor ÖFB-Kiebitzen um Sportchef Peter Schöttel Norwegen mit 1:4.

Für alle sei in Manchester ein Traum wahr geworden. „Als ich klein war, war’s für mich unvorstellbar, vor fast 70.000 Zuschauern im Old Trafford aufzulaufen. Ich wollte einfach nur Fußball spielen“, so „Zadi“, die verdeutlichte: „Das soll auch anderen jungen Mädchen Kraft geben, dass vieles möglich ist.“

Lob kam sogar von Gegner England, nun seit 15 Spielen unbesiegt - etwa von Zadrazils künftiger Bayern-Kollegin Georgia Stanway, mit der sie Trikot getauscht hat: „Österreich war super. Wir mussten hart arbeiten.“ Letztlich gab es für das Fuhrmann-Team auch im achten Duell nichts Zählbares, sondern die erste Niederlage bei einer EM nach 90 Minuten. Eine, die jedoch viel Mut macht.

Christian Mayerhofer
Christian Mayerhofer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 19. August 2022
Wetter Symbol