17.06.2022 10:00 |

Höhere Preise auch

Dacia dreht auf: Neues Logo und fetter Auftritt

Dacia dreht richtig auf und lässt das Thema Billigauto langsam, aber sicher zur Nebensache werden. Nicht nur weil die Rumänen gerade zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate ihre Preislisten deutlich nach oben korrigiert haben, sondern weil die Autos immer wertiger wirken. Das zeigt sich ab sofort auch am neuen Logo sowie am selbstbewussten Dacia-Schriftzug, der die Fahrzeuge künftig ziert.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Beim Dacia Jogger konnte man das Logo bereits entdecken, wenn man wusste, dass es das Logo ist: Es ist das X im Schriftzug des Sondermodells Extreme. Dieses X steht für Dacia und setzt sich aus dem D und dem C des Namens zusammen. X steht bekanntermaßen bei vielen Marken für offroad, und so bekommen die Dacias auch einen Hauch von Offroad-Touch. Der Jogger ganz speziell: Obwohl er eigentlich ein Familienvan ohne besondere Geländeambitionen ist, hat er Plastikbeplankungen etc. wie die Stepway-Reihe und außerdem mit 21 Zentimeter sogar eine beachtliche Bodenfreiheit.

Dacias sollen generell robust und zuverlässig sein und das auch ausstrahlen. „Als Referenz an den Outdoor-Spirit macht Dacia den an natürliches Moos erinnernden Farbton Khaki-Grün zur neuen Basisfarbe“, verlautet aus der Marketingabteilung

Neues, fettes Logo
Das neue Logo als wesentliches Merkmal der neuen Markenidentität prangt in der Mitte des Kühlergrills und nimmt der Front den letzten Hauch von Billig-Nimbus, den das alte Logo noch verströmte. Das Emblem findet sich auch an den Radnabenabdeckungen. Der kräftige Dacia-Schriftzug wird am Heck ebenso wie auf dem Lenkrad jedes Fahrzeugs platziert.

Nach dem neuen Erscheinungsbild von Händlernetz und Kommunikationsmaterial ist die Umstellung der gesamten Dacia-Palette auf die neue visuelle Identität das dritte und letzte Kapitel der Umsetzung, die vor über einem Jahr begonnen hat: „Die neue Markenwelt steht im Einklang mit unseren Werten - einfach, robust, authentisch - in einer stärkeren und moderneren Form. Diese Einführung ist ein weiterer sichtbarer Impuls für Dacia, um seine Ambitionen zu verwirklichen“, sagt Dacia-CEO Denis Le Vot.

Abgesehen vom neuen Auftritte hat Dacia zwei weitere Neuerungen angekündigt: Zum einen will man schrittweise auf bestimmte Materialien wie Chrom oder Leder tierischen Ursprungs verzichten. Zum anderen wird Dacia eine der Verpflichtungen umsetzen, die die Renault Group auf ihrer Jahreshauptversammlung im April 2021 eingegangen ist und als erste Marke des Konzerns für alle Fahrzeuge eine Höchstgeschwindigkeit von maximal 180 km/h einführen.

Erste Bestellungen der neu gebrandeten Fahrzeuge sind ab sofort möglich, die ersten Auslieferungen erfolgen im vierten Quartal des Jahres 2022.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 06. Juli 2022
Wetter Symbol