18.05.2022 11:15 |

Roboterhändler

Vorarlbeger MyRobotcenter in Millionenkonkurs

Der Vorarlberger Haushalts- und Serviceroboterhändler myRobotcenter ist insolvent. Durch unter anderem Lieferprobleme, Umsatzrückgänge und Konditionsänderungen bei einem Zahlungsdienstleister hätten sich Schulden in Höhe von rund 14 Millionen Euro angehäuft, teilte der KSV1870 am Mittwoch anlässlich der Eröffnung eines Sanierungsverfahrens am Landesgericht Feldkirch mit.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die operative und finanzielle Lage des Unternehmens, das je eine Filiale in Götzis und in Innsbruck betreibt, habe sich nach dessen Angaben aufgrund externer Faktoren wie Lieferschwierigkeiten, Umsatzrückgänge und Ukraine-Krieg immer weiter zugespitzt. Hinzugekommen sei, dass ein Zahlungsdienstleister, über den rund 70 Prozent der Online-Zahlungen abgewickelt wurden, unerwartet seine Konditionen adaptiert habe und myRobotcenter dadurch binnen kürzester Zeit eine Sicherheitsreserve in Höhe von 1,6 Millionen Euro habe bilden müssen bzw. vorhandene Guthaben „eingefroren“ wurden. Einige Lieferanten stellten zudem auf Vorauskasse um.

Das Unternehmen habe sich zwar um außergerichtliche Sanierungsmaßnahmen bemüht, allerdings ohne Erfolg, so der KSV in seiner Aussendung. Der Kreditschutzverband prüft nun einen von myRobotcenter eingebrachten Vorschlag für einen Sanierungsplan, laut dem 30 Prozent der Schulden binnen zwei Jahren ab Annahme des Sanierungsplans zu bezahlen wären. Finanziert werden soll dies einerseits durch die Fortführung des Unternehmens als Online-Shop, andererseits sollen die Zahl der Mitarbeiter - derzeit sind es 14 - reduziert, die beiden Filialen geschlossen und der Fuhrpark verkleinert werden.

Nach abgeschlossener Prüfung durch den KSV wird über den Sanierungsplan am 28. Juli am Landesgericht Feldkirch verhandelt und abgestimmt. Gläubigerforderungen können bis zum 30. Juni per Mail an ins.feldkirch@ksv.at angemeldet werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 30. Juni 2022
Wetter Symbol