05.05.2022 10:19 |

Samsung PRO Endurance

Neue microSD-Karte zeichnet 16 Jahre am Stück auf

Mit der „PRO Endurance“ hat Samsung eine neue Speicherkarte im microSD-Format vorgestellt, die speziell für die strengen Anforderungen von Überwachungs-, Dashboard- oder Körperkameras entwickelt wurde. Auszeichnen soll sie sich vor allem durch ihre Ausdauer: So soll die größte Karte mit 256 Gigabyte bis zu 16 Jahre ununterbrochen aufzeichnen können.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Von CCTV bis hin zu Türklingelkameras steigt der Bedarf an langlebigen und leistungsstarken Videoüberwachungslösungen weiter an, und die ‘PRO Endurance‘ wurde entwickelt, um diesen Bedarf zu decken“, so KyuYoung Lee, Vizepräsident der Speichersparte bei Samsung, in einer Mitteilung.

In der größten Variante mit 256 Gigabyte Kapazität soll die Speicherkarte demnach bis zu 16 Jahre oder 140.160 Stunden am Stück in Full-HD-Qualität mit 2,25 Megabyte pro Sekunde aufzeichnen können. Die kleinste Karte mit 32 Gigabyte soll immerhin noch 17.520 Stunden fassen, also rund zwei Jahre. Im Vergleich zu weniger ausdauernden Karten soll das Austauschkosten sparen und eine höhere Zuverlässigkeit für die ständige Videoüberwachung bieten.

Samsungs neue Speicherkarte bietet außerdem Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 100 bzw. 40 Megabyte pro Sekunde und ist kompatibel mit Speed Class 10, U1 bzw. U3, V10 bzw. V30. Dies mache sie ideal für die Handhabung großer, hochauflösender Dateien und ermögliche eine nahtlose Aufnahme und Wiedergabe in Full-HD und 4K, so Samsung.

Hart im Nehmen
Die PRO Endurance kann außerdem bis zu 72 Stunden in ein Meter tiefem Meerwasser überstehen, Temperaturen zwischen -25 Grad und +85 Grad Celsius trotzen sowie Stürze aus bis zu fünf Metern wegstecken. Sie ist laut Samsung zudem resistent gegen Magnetfelder von bis zu 15.000 Gauss (entspricht der Stärke eines MRT-Scans) und bietet ausreichenden Schutz gegen mögliche Schäden von Sicherheits-Scannern an Flughäfen.

Die microSD-Karte ist in vier verschiedenen Speicherkapazitäten von 32, 64, 128 und 256 Gigabyte erhältlich. Die kleinste Variante kostet rund zwölf Euro, die größte schlägt mit knapp 57 Euro zu Buche.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 18. Mai 2022
Wetter Symbol