Lebensmittelampel

Ist der Nutri-Score bei Nahrungsmitteln sinnvoll?

Auf die Ampelfarben achten, um gesundes Essen einzukaufen? Was einfach klingt, ist es in der Realtität aber nicht. Die Lebensmittelkennzeichnung „nutri score“, die in einigen EU-Ländern schon angewendet wird, soll nun auch nach Österreich kommen. Doch Experten raten: Sie muss noch überarbeitet werden! 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Nutri-Score soll in der Theorie über den Wert eines Produkts im Vergleich zu anderen Produkten in derselben Lebensmittelkategorie informieren, sagt aber nichts darüber aus, ob das Produkt gesund oder ungesund ist. Das heißt, die Konsumenten können nur Pizza mit Pizza und Jogurt mit Jogurt vergleichen. „In der Theorie klingt das Nutri-Score-Kennzeichnungssystem logisch, aber in der Praxis besteht die Gefahr, dass die Menschen die Farbgebung mit ‚essen‘ und ‚nicht essen‘ assoziieren“, warnt Univ.-Prof. Prim. Dir. Dr. Friedrich Hoppichler, Facharzt für Innere Medizin, Vorstand der Inneren Abteilung und Ärztlicher Direktor der Barmherzigen Brüder Salzburg sowie Vorstand des Vorsorgeinstituts SIPCAN, bei einer Pressekonferenz in Wien. 

 Selbst nach einer Überarbeitung kann der Nutri-Score aber nur ein Punkt von vielen sein, um die Menschen auf dem Weg zu einer gesundheitsfördernden Ernährung zu unterstützen. Ihm dürfen Informations- und Aufklärungskampagnen über die Risiken etwa von Zucker und Süßstoffen nicht zum Opfer fallen.

Das sind die Schwächen dieser Lebensmittelkennzeichnung:

  • Süß-, Farb- und Konservierungsstoffe, Palmöl uvm. werden bei dieser Bewertung nicht kritisch gesehen
  • Gesundheitsrelevante Lebensmittelbestandteile wie sekundäre Pflanzenstoffe und Probiotika finden bei der Berechnung keine Berücksichtigung
  • Parameter ob ein Produkt stark verarbeitet ist, Bio-Qualität aufweist oder gentechnikfrei ist, werden ebenfalls ignoriert
Karin Rohrer-Schausberger
Karin Rohrer-Schausberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 19. Mai 2022
Wetter Symbol