So, 22. Juli 2018

3.000 Filme im Netz

10.05.2011 15:34

YouTube wird in den USA zum Online-Filmverleih

YouTube mausert sich zur Online-Videothek. Die US-Nutzer können seit Dienstag aus rund 3.000 Spielfilmen auswählen und sich die Streifen samt Kritiken und Bonusmaterial übers Internet anschauen. Das Angebot ist vorerst allerdings Nutzern in Amerika vorbehalten, die für eine Neuerscheinung in der Regel 3,99 Dollar (ca. 2,80 Euro) als Leihgebühr berappen müssen.

Unter den Verleih-Titeln - siehe Vorstellung des Dienstes hier - sind Klassiker wie "Goodfellas" oder "Taxi Driver" genauso wie brandneue Blockbuster wie "The King's Speech" oder "The Green Hornet". YouTube hat dafür Verträge mit zahlreichen Filmstudios abgeschlossen, unter anderem Warner Bros, Sony Pictures oder Universal Pictures.

"Im kommenden Jahr werden wir noch mehr Inhalte auf YouTube bringen", versprach YouTube-Chef Salar Kamangar im Firmenblog außerdem. Hierzulande muss man sich unter youtube.com/movies mit einer Handvoll zumeist älterer Filme begnügen, die es dafür kostenlos gibt.

YouTube soll zum Fernsehersatz avancieren
Schon seit Längerem arbeitet das Google-Tochterunternehmen daran, sich von einer Videoclip-Plattform zu einem Fernseh-Ersatz zu wandeln. Derzeit verbringe der Nutzer 15 Minuten am Tag bei YouTube, aber fünf Stunden vor dem Fernseher, schrieb Kamangar. "Jetzt, wo die Grenzen zwischen online und offline verschwimmen, wird sich das ändern, glauben wir."

Filme 24 Stunden lang ansehbar
Die Nutzer müssten den Angaben nach zunächst ihren Zugang aktualisieren und könnten dann gegen Bezahlung einen Film abrufen. Nach dem Abruf haben die Kunden 30 Tage Zeit, den Film zu starten. Ist er einmal gestartet worden, bleiben 24 Stunden, um ihn zu Ende zu sehen.

Von Videoclips zum Netflix- und Amazon-Konkurrenten
Von Amateuren gedrehte Internetfilmchen haben YouTube groß gemacht. Zwei Milliarden Clips flimmern täglich über die Computerbildschirme, Smartphones, Tablet-Computer oder internettaugliche Fernseher. Im vergangenen Jahr hatte YouTube dann mit ganzen Filmen experimentiert, als die Beiträge des Sundance Film Festival online gingen. Mit den Blockbustern greift YouTube nun bestehende Online-Videotheken wie Netflix oder Amazon an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.