29.01.2022 12:30 |

Gesundheit Innergebirg

Öller weist Vorwürfe zurück

Rund um die Rechnungshof-Prüfung der „Gesundheit Innergebirg“ meldete sich nun Geschäftsführer Franz Öller zu Wort. Das Land hatte wegen dem Fiasko bei den Schul-PCR-Tests eine Prüfung beauftragt. Zumindest die Tests sollen laut der Laborgemeinschaft ab dem 7. Februar endlich reibungslos ablaufen.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Eine gute Nachricht: Laut der ARGE für molekulare Diagnostik, der Laborgemeinschaft, die für die verpatzten Schul-PCR-Tests verantwortlich ist, sollen die Tests ab 7. Februar reibungslos laufen. Das Bildungsministerium prüft trotzdem rechtliche Schritte. Das könnte mit hohen Kosten verbunden sein. Teil der Laborgemeinschaft ist ein Unternehmen der „Gesundheit Innergebirg“, welche der Gemeinde Zell am See gehört.

Das Land bat den Rechnungshof um Prüfung der Folgewirkungen und Risiken des verpatzten Auftrages für die Gemeinde Zell am See, die auch zwei Spitäler betreibt. Das weist Chef Franz Öller jedoch zurück. „Auszuschließen ist, dass die gesundheitliche Versorgung des Pinzgaus gefährdet gewesen ist“, sagt er. Es ist die zweite Rechnungshof-Prüfung der „Gesundheit Innergebirg“ - zuvor wegen Verflechtung von öffentlichen und privaten Interessen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)