17.01.2022 09:10 |

Hintertür für Serben

Novak Djokovic: Extrawurst trotz Einreisesperre?

Nach dem Wirbel rund um Novak Djokovic droht dem Tennis-Star nun auch noch ein dreijähriges Einreiseverbot in Australien. Doch es könnte eine Hintertür für den 34-jährigen Serben, der das Land inzwischen verlassen musste, geben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ziel von Djokovic war es, in Melbourne mit dem 21. Titel bei einem Grand-Slam-Turnier Roger Federer und Rafael Nadal zu übertreffen und alleiniger Rekordhalter zu werden. Nun darf er nicht zu einer Titelverteidigung beim ersten Major des Jahres, das er bereits neunmal gewonnen hat, antreten. Doch wird er auch bei den Australian Open 2023, 2024 und 2025 fehlen?

Ihm droht jedenfalls ein dreijähriges Einreiseverbot in Australien. Trotz der drohenden Sperre macht ihm ausgerechnet Australiens Regierungschef Scott Morrison, der wegen hoher Infektionszahlen und anstehenden Wahlen unter Druck steht, Hoffnung: „Ich werde nichts tun, was dem Minister nicht ermöglichen würde, die dafür notwendigen Anrufe zu tätigen. Es dauert eigentlich drei Jahre, aber unter den richtigen Umständen kann man zurückkehren. Das ziehen wir in Betracht.“

Am Weg nach Belgrad
Der Tennis-Star verließ nach seinem aufsehenerregenden Streit mit der Regierung wegen Corona-Einreisebeschränkungen inzwischen gezwungenermaßen das Land. In der Nacht auf Montag landete er in Dubai. Der impfskeptische Sportler trug beim Verlassen des Fliegers zwei Taschen - und die vorgeschriebene Maske. Danach ging es weiter nach Belgrad.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. Mai 2022
Wetter Symbol