17.01.2022 08:41 |

Skandal-Aussage

„Attentatsversuch mit 50 Kugeln in Novaks Brust“

Srdjan Djokovic, der Vater von Tennis-Superstar Novak, sorgt für Aufsehen! So soll der 61-Jährige auf Instagram über ein versuchtes „Attentat“ auf seinen Sohn mit „50 Kuglen in Novaks Brust“ berichtet haben. Seine eigene Wortwahl will er darin aber nicht erkannt haben, viel mehr will er „die Fans“ zitiert haben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Der Attentatsversuch auf den besten Sportler der Welt ist beendet, 50 Kugeln in Novaks Brust. Dennoch unterstützt er einen 17 Jahre alten Spieler, das ist Nole, ein Mann, ein Bruder, wir sehen uns in Paris.“ Das sollen laut „The Age“ die Worte vom Djokovic-Vater auf Instagram nach der Abschiebung seines Sohnes gewesen sein. Mit dem 17-Jährigen soll übrigens der Australier Thanasi Kokkinakis gemeint sein.

Mittlerweile behauptet der Instagram-Account „srdjandjokovic_“ allerdings in seiner Story, dass er diese Worte nie benutzt haben soll. Es wären lediglich Aussagen „der Fans“.

Ob es sich bei besagten Social-Media-Account tatsächlich um jenen von Novaks Vater handelt, ist nicht klar.

Der Tennis-Star Novak Djokovic hat - wie bereits berichtet - Australien nach seinem aufsehenerregenden Streit mit der Regierung wegen Corona-Einreisebeschränkungen gezwungenermaßen verlassen. In der Nacht zum Montag landete er in Dubai, wie eine AFP-Journalistin, die im selben Flugzeug wie der Serbe reiste, berichtete. Demnach trug der impfskeptische Sportler beim Verlassen sogar die vorgeschriebene Maske. Sein endgültiges Reiseziel ist allerdings unbekannt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol