Klub in der Krise

Terim und Galatasaray trennen sich zum vierten Mal

Fatih Terim hat Galatasaray Istanbul zum vierten Mal in seiner Trainerlaufbahn verlassen. Das 0:1 am Samstag gegen Giresunspor war eine Niederlage zu viel für den 68-Jährigen, der Klub trennte sich am Montag vom türkischen Star-Coach. Der 22-fache türkische Fußball-Meister hinkt derzeit als Tabellenzwölfter den eigenen Ansprüchen weit hinterher.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Terim hatte im Dezember 2017 zum vierten Mal den Trainerposten bei Galatasaray übernommen. Davor war er Teamchef der Türkei.

Auch als Nationaltrainer stand Terim bereits dreimal an der Seitenlinie, sein größter Erfolg war der Einzug ins EM-Halbfinale 2008. Mit Galatasaray gewann er 2000 den UEFA-Cup.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)