Do, 16. August 2018

Ganz klar vorn

28.04.2011 09:25

Microsoft baut Windows-Marktanteil aus

Windows beherrscht die Computerwelt weiter mit großem Vorsprung. Im vergangenen Jahr hielt Microsoft den Daten des Marktforschers Gartner zufolge 78,6 Prozent am weltweiten Betriebssystem-Markt. Das ist mehr als im Jahr 2009, als der Anteil bei 77,9 Prozent gelegen hatte.

Laut der Gartner-Erhebung vom Mittwoch setzte Microsoft mit Betriebssystemen insgesamt 30,4 Milliarden Dollar (20,7 Milliarden Euro) um, das ist ein Plus von 7,8 Prozent. Der Microsoft-Rivale Apple konnte sogar doppelt so stark zulegen und seinen Anteil am Gesamtumsatz mit Betriebssystemen von 1,6 auf 1,7 Prozent steigern.

Microsoft kam der Wechsel vom unpopulären Windows Vista auf das neue Windows 7 zugute. Besonders Unternehmen hatten nach dem Ende der Rezession in ihre IT investiert und mit neuen Rechnern auch gleich neue Betriebssysteme bestellt.

Allerdings sagen die Zahlen nichts darüber aus, auf wie vielen Heimrechnern denn nun Windows oder das Apple-Betriebssystem laufen. Bei der Gartner-Erhebung sind neben PC und Mac auch die großen Firmen-Server berücksichtigt, wo IBM, HP oder Oracle stark vertreten sind. Mehr Fans unter den Server-Betreibern hat allerdings Linux.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.