2G-Regel für Spieler

Corona-Alarm! Italien lässt weniger Zuschauer zu

Fußballfans in Italien müssen ab Jänner 2022 mit weiteren Corona-Einschränkungen in den Stadien rechnen. In den Arenen sinke die Auslastung wegen der derzeit starken Ausbreitung des Coronavirus von bisher 75 auf 50 Prozent, entschied die Regierung von Mario Draghi per Dekret. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Am Donnerstag teilten einige Clubs mit, ihre Ticketverkäufe für den am 6. Jänner geplanten Rückrundenstart zunächst auszusetzen. Man warte auf weitere Details zu den Maßnahmen, erklärte etwa Lazio Rom.

Zu den Neuerungen gehört auch die Einführung der 2G-Regel für den Mannschaftssport. Damit müssen Spieler nachweislich gegen Covid-19 geimpft oder von der Krankheit genesen sein. Für die Zuschauer galt das bereits zuvor.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)