Boss Ceferin verkündet

UEFA vergibt EM-Turniere 2028 & 2032 gleichzeitig!

Die Europäische Fußball-Union will die Europameisterschaften 2028 und 2032 gleichzeitig vergeben! Über diesen parallel geplanten Prozess informierte Präsident Aleksander Ceferin am Donnerstag nach einer Exekutivkomitee-Sitzung in Nyon. Ceferin sagte, man wolle bis März 2022 Bewerbungen für beide Turniere entgegennehmen. Danach werde man einen Zeitplan für den weiteren Vergabeprozess entwickeln. Eine Entscheidung könnte - je nach Anzahl der Bewerber - im September 2023 fallen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der UEFA-Boss stellte klar, dass Nationen sich nur für eines der beiden Turniere 2028 oder 2032 bewerben können und nicht für beide. Zwei große internationale Fußball-Turniere gleichzeitig vergeben wurden letztmals im Dezember 2010, als Russland sich die WM 2018 sicherte und Katar den Zuschlag für die WM 2022 erhielt. 2024 wird die EM in Deutschland in zehn Gastgeberstädten stattfinden.

Bedauerlich fand Ceferin die peinliche Panne bei der Auslosung des Champions-League-Achtelfinales. Diese hatte am Montag wegen eines technischen Problems wenige Stunden später wiederholt werden müssen. Salzburg erhielt zunächst Liverpool als Gegner, beim zweiten Versuch wurde Bayern München gezogen. Ceferin kündigte Maßnahmen an. „Wir wollten transparent sein und haben die Auslosung deshalb wiederholt. Es ist zu früh, über konkrete Konsequenzen zu sprechen. Objektiv gesehen ist es der Fehler der UEFA.“

Bekannt gegeben wurde auch, dass die UEFA eine Impfkampagne starten wird, um mehr Spieler von den Vorteilen zu überzeugen. „Ich glaube an die Wissenschaft und denke, dass sich die Spieler so schnell als möglich impfen lassen sollten, aber es ist eine persönliche Entscheidung“, sagte Ceferin. Man müsse klug sein und Dinge erklären. „Die Leute sind nicht dumm, sie verstehen es, wenn man ihnen erklärt, auf eine nette Art und Weise, ohne vorher zu urteilen, warum eine Impfung gut ist.“

In dem Video sollen Ärzte zur Sprache kommen, die Auskunft über die Vorteile geben, aber auch bezüglich Nebenwirkungen aufklären. „Ich glaube, dass früher oder später, wenn schon nicht alle, aber die Mehrheit es verstehen wird“, so der Slowene.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)