„Neymar war Wahnsinn“

Wie Star-Kicker Mair Meistermaler Kowalski wurde

Wolfgang „Wolfi“ Mair wurde mit dem FC Tirol dreimal Meister, mit der Wiener Austria Cup-Sieger und unter Teamchef Hans Krankl sogar ÖFB-Teamspieler. Doch mit dem Fußball hat der gebürtige Lienzer heute trotz abgeschlossener Trainerausbildung nicht mehr viel am Hut. Unter dem Künstlernamen Kowalski widmet er sich viel lieber seiner Malerei - und das höchst erfolgreich!

„Ich habe eigentlich schon immer gemalt, vor allem nach Spielen, um runterzukommen, um nicht wieder bis vier Uhr morgens über das Match nachzudenken“, erzählt Mair im Gespräch mit krone.at. Dabei waren die Berührungspunkte des Kickers mit der Kunst gar nicht groß. Der Papa war Lokführer, die Mama Kindergärtnerin, nur der Taufpate hatte ihm einmal einige Kunstbücher geschenkt und hat damit wohl die besondere Leidenschaft von Wolfi zur Malerei entfacht.

Darum heißt Mair jetzt Kowalski
Eine diesbezügliche Ausbildung, Kurse oder gar einen Mentor gab es allerdings nie. „Ich habe einfach immer gerne gemalt, einfach nur für mich. Dass meine Bilder, auch anderen gefallen, war dann überraschend für mich - aber auch schön. Ich glaube, wenn man etwas gerne und oft tut, wird man halt automatisch besser darin“, so Mair, der mittlerweile als Kowalski sogar vom Verkauf seiner Bilder leben kann. Doch wie kam es zu diesem Künstlernamen? Und warum nützte Mair seine Bekanntheit nicht für seine Karriere nach der Karriere?

„Ich wollte nicht, dass man die Bilder gleich mit dem ersten Blick als jene des Kickers sieht, sondern zuerst mal das Bild selbst wichtig ist. Wie ich zum Namen Kowalski gekommen bin, weiß ich eigentlich gar nicht mehr genau. Den haben mir damals meine Schulkollegen auf der Maturareise gegeben. Seitdem hab ich ihn aber eigentlich immer wieder genützt, wenn ich zum Beispiel im Restaurant reserviert habe, damit man nicht gleich weiß, dass der Mair kommt. Heute kennt man mich auch schon unter Kowalski“, lacht der 41-Jährige.  

Der Wahnsinn mit Neymar
Der teuerste Kowalski ging übrigens für 8.500 Euro über den Ladentisch. „Aber das war eine Ausnahme“, wirft der 245-fache Bundesligaspieler ein, dessen Arbeiten derzeit auch in der Bakerhouse Gallery in Graz (siehe unten) zu bewundern sind. Sein medial wohl bekanntestes Werk malte er aber wohl für Fußball-Superstar Neymar - und das unter ganz besonderen Umständen. „Das war extrem“, erinnert sich Mair. „Johnny Ertl und Georg Seidl haben damals über das Projekt ‘Neymar Jr‘s Five‘ den Kontakt hergestellt. Red Bull hat dessen 27. Geburtstag in Paris organisiert und wollte ihm da ein Porträt schenken. Johnny hat mir am Donnerstag gesagt, dass ich dabei bin im Pool der möglichen Künstler sei. Am Freitagabend kam dann auch die endgültige Zusage. Das Problem war: Die Geburtstagsparty war schon am darauffolgenden Montag.“

Also machte sich Mair auf und malte den brasilianischen Superstar in seinem kleinen Atelier in Salzburg und buchte den Flieger nach Paris. Dort angekommen war zwar das noch nicht fertige Bild, aber nicht das Gepäck dabei. Mair brauchte also noch Farben, weil der Veranstalter der Geburtstagsparty wollte, dass das Werk erst vor den Augen von Neymar fertiggestellt werden sollte. Doch der Flug hatte Verspätung und die Geschäfte in Paris waren wenige Stunden vor der großen Show auch schon geschlossen. „Der Taxifahrer hat mich dann gerettet, er hatte zum Glück selbst Farben daheim. Aber ich wusste natürlich nicht, welche. Das war echt ein wahnsinniger Stress“, so Wolfi. „Aber die Sache ging zum Glück gut aus und hat mir viel Selbstvertrauen gegeben, weil auch das Bild sehr gut angekommen ist.“ 

Fakten

Name: Wolfgang Mario Mair
Geburtstag:17. Februar 1980
Geburtsort: Lienz, Österreich
Größe:172 cm
Position:Stürmer

Klubs:
1998-2002 FC Tirol Innsbruck
2002-2003 SV Pasching
2003-2005 FC Wacker Tirol
2005-2006 FC Red Bull Salzburg
2006-2008 FK Austria Wien
2008-2010 SK Austria Kärnten
2011-2012 First Vienna FC
2012-2014 FC Liefering
2014-2015 USC Eugendorf

Erfolge:
3× Österreichischer Meister 2000, 2001, 2002
1× Österreichischer Vize-Meister 2006
1× Meister Erste Liga 2004
1× ÖFB-Cup Gewinner 2007
1× U-17 WM-Teilnehmer 1997

„Es ist ein bissl wie im Fußball“
Seinen Stil beschreibt Kowalski übrigens selbst als eine Mischung aus Pop Art und Street Art, gemalt mit Acryl, wobei er mit Bleistift und Kohle begonnen hatte. „Ich werde zusehends abstrakter“, lacht er, „aber im Wesentlichen habe ich nicht vor, meinen Stil in Zukunft sehr zu verändern.“ Schließlich kommen seine Bilder richtig gut an. Aber darum geht es Mair eigentlich gar nicht. „Es ist ein bissl wie im Fußball“, sagt er, „so, wie ich damals gesehen habe, dass sich die Fans über ein Tor oder einen Sieg gefreut haben, so sehe ich heute, dass ich den Menschen mit meinen Bildern Freude machen kann. Das ist das wirklich schöne an der Sache.“ Deshalb widmet sich der einstige Star-Kicker auch weiter fleißig karitativen Projekten. 

Nach dem Taschenbuch über die „Vulnerable Animals“ (siehe oben) ist Kowalski gerade dabei, den Aufdruck für die „Wings for Life“-Dressen für Salzburgs Eishockeyteam zu entwerfen. Diese werden am 28. November von den Cracks getragen und dann für den guten Zweck versteigert - und ein Kunstbuch seiner schönsten 25 Projekte will er nächstes Jahr auch rausbringen. Ja, nicht nur Wolfi Mair, auch Kowalski ist ein richtiger Wirbelwind ...

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)