Messi kam von der Bank

Uruguay besiegt! Argentinien hat Katar-WM im Blick

Die Nationalmannschaft Argentiniens hat dank eines 1:0-Sieges gegen Uruguay am Freitag (Ortszeit) den zweiten Platz in der WM-Qualifikation Südamerikas gefestigt. Den Siegestreffer für den zweimaligen Weltmeister in Montevideo erzielte Ángel di María (6.). Superstar Lionel Messi saß nach einer Blessur zunächst auf der Bank und kam erst in der zweiten Hälfte für 15 Minuten ins Spiel.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Argentinien rangiert in der Tabelle mit 28 Punkten hinter den bereits fix für die WM in Katar qualifizierten Brasilianern (34) auf dem zweiten Platz. Das Duell der zwei Teams wurde für 16. November (Ortszeit) neu angesetzt. Die Partie war Anfang September wegen Problemen um Anti-Coronabestimmungen nach wenigen Minuten abgebrochen worden.

Ecuador liegt als Dritter bei einem Spiel mehr schon acht Zähler zurück (20.). Der vierte Platz, der noch zur direkten Qualifikation berechtigt, ist zwischen Chile, Kolumbien und Uruguay (je 16) hart umkämpft. Der Fünftplatzierte nimmt an den interkontinentalen Entscheidungsspielen teil.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: krone.at)