12.11.2021 09:12 |

NFL-Mega-Trades:

OBJ wechselt nach LA, Newton zurück zu Panthers

Was für ein verrückter Donnerstag in der NFL! Mit Odell Beckham Jr. und Cam Newton fanden gestern gleich zwei dreifache Pro-Bowler eine neue Franchise. Während sich die Los Angeles Rams mit der Verpflichtung von OBJ langsam zu einem All-Star-Team entwickeln, kehrt „Supercam“ zu seiner alten Wirkungsstätte Carolina zurück. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Es war kein einfaches Jahr für Cam Newton. Nachdem der MVP von 2015 nach nur einer Saison bei den New England Patriots aufgrund schwacher Leistungen wieder gehen musste, blieb der Quarterback bislang ohne Team. Nun soll Newton in Carolina den verletzten Sam Darnold ersetzen und wieder zu seiner alten Form finden. Mit den Panthers erreichte der mittlerweile 32-Jährige 2016 den Superbowl, wo er sich schlussendlich gegen die Denver Broncos geschlagen geben musste. 

Auch für Odell Beckham Jr. verlief 2021 nicht gerade nach Plan. Der 2015 durch einen Mega-Catch im Trikot der Giants berühmtgewordene Wide Receiver wechselte 2019 zu den Cleveland Browns, wo die großen Erfolge jedoch ausblieben. Diese Saison gelang OBJ bislang kein einziger Touchdown, was den Abschied aus Cleveland zur Folge hatte.

Nun die Mega-Überraschung: Mit den Los Angeles Rams wechselt der 29-Jährige zu einem Top-Anwärter auf den Super Bowl. Neben Stars wie Jalen Ramsey, Aaron Donald, Von Miller, Sony Michel oder Matthew Stafford soll der Offensive Rookie of the Year 2014 den Rams zu ihrer zweiten Vince Lombardi Trophy nach 1999 verhelfen.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: krone.at)