12.11.2021 08:36 |

Banksy-Gemälde

Sotheby‘s hält Auktion nur in Kryptowährung ab

Sotheby‘s will bei der Versteigerung von zwei Bildern des mysteriösen britischen Streetart-Künstlers Banksy ausschließlich die Kryptowährung Ether akzeptieren. „Der Paradigmenwechsel markiert das erste Mal, dass eine Kryptowährung als Standardwährung für echte Gebote auf physische Kunstwerke verwendet wird“, teilte das Auktionshaus am Donnerstag in New York mit.

Die Versteigerung von „Trolley Hunters“ und „Love Is In The Air“ aus dem Jahr 2006 dürfte am 18. November den Gegenwert von mehreren Millionen US-Dollar einbringen. Das Auktionshaus schätzt beide Gemälde auf 9 bis 13 Millionen US-Dollar.

Sotheby‘s hatte erstmals Mitte Mai Kryptowährungen als eine Möglichkeit für die Bezahlung eines ersteigerten Kunstwerks erlaubt. Ether ist neben Bitcoin eine der bekanntesten Digitalwährungen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol