05.11.2021 12:45 |

Neue Rekordwerte

Rund 6000 Corona-Infizierte in Salzburg

Auch die Zahl der Patienten in den Spitälern nahm in den vergangenen zwei Wochen stark zu.

In Salzburg haben die Behörden am Freitag 5.954 aktiv mit dem Coronavirus infizierte Personen gemeldet - so viele, wie an keinem anderen Tag seit Beginn der Pandemie. Auch die Zahl der Neuinfektionen erreichte mit 950 einen Höchststand. „Das Infektionsgeschehen nimmt in allen Bezirken weiter stark zu, ein Ende der Steigerung ist aus heutiger Sicht nicht zu erkennen“, erklärte Landesstatistiker Gernot Filipp.

Reproduktionszahl in Salzburg bei 1,26
Die Reproduktionszahl liegt in Salzburg nun seit rund vier Wochen deutlich über eins und betrug am Donnerstag 1,26. Das heißt, zehn infizierte Personen stecken fast 13 weitere an - das Virus breitet sich aus. In der Zeit seit dem 24. Oktober hat sich auch die Zahl der Covid-Patienten in den Spitälern auf 133 Patienten mehr als verdoppelt, auf den Intensivstationen im Land stieg in dieser Zeit die Belegung von 12 auf 21 Erkrankte an.

Die Bezirke mit der höchsten Sieben-Tage-Inzidenz waren zuletzt Salzburg-Umgebung (Flachgau) und Hallein (Tennengau) mit Werten knapp über und knapp unter 1.000. Der Inzidenz bei ungeimpften Personen (1.300) lag mit Donnerstag fünf Mal so hoch wie bei der geimpften Bevölkerung (rund 250). Die Durchimpfungsrate in der Gesamtbevölkerung lag mit Stand 3. November laut Landesstatistik bei nur 60,4 Prozent.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)