21.09.2021 10:08 |

Karriere ist zu Ende

Schlierenzauer: Höhepunkte, unvergessliche Momente

Eine höchst erfolgreiche Karriere geht nun also zu Ende! Gregor Schlierenzauer hat am Dienstag einen Schlussstrich gezogen. Obwohl es in den letzten Jahren alles anderes als rund lief, geht der 31-jährige Tiroler als einer der größten Sportler in die Geschichte ein.

Sein Weltcup-Debüt feierte „Schlieri“ im März 2006 in Oslo. Schnell war allen klar, dieser Bursche hat einiges drauf. Mit seinem herausragenden Talent sprang er sich in den Fokus der Fans und Medien. Seinen ersten Sieg feierte am 3. Dezember 2006 auf der Großschanze in Lillehammer. In seinem dritten Weltcup-Bewerb landete der 16-jährige Tiroler bei 134 und 137 Metern und verwies damit den Norweger Anders Jacobsen und den nach dem ersten Durchgang führenden Routinier Adam Malysz (POL) auf die Plätze. Danach ging es steil bergauf!

Unglaublich, aber wahr: Mit lediglich 19 Jahren stellte er mit seinem 26. Sieg im Weltcup einen neuen österreichischen Rekord auf und übertrumpfte Andreas Felder. Am Ende wurden es sogar 53 (!) Erfolge. Kein Springer hat mehr, auf Rang zwei liegt der Finne Matti Nykänen (46 Erfolge). Seinen letzten Sieg errang Schlierenzauer am 6. Dezember 2014 in Lillehammer.

Gänsehaut-Moment am Kulm
Ein Gänsehaut-Moment ereignete sich am 10. Jänner 2009: Schlierenzauer verbesserte vor vollem Haus den bisherigen Schanzenrekord von Sven Hannawald am Kulm um 1,5 Meter auf 215,5 Meter. Den Flug sehen Sie hier im Video:

Seine Erfolgsliste ist richtig lang: Der ÖSV-Adler gewann zweimal die Vierschanzentournee, er eroberte zweimal den Gesamtweltcup. Dazu gab es noch Einzel-WM-Gold auf der Großschanze (Oslo 2011) und Gold bei der Skiflug WM (Oberstdorf 2008). Bei den Olympischen Spielen holte „Schlieri“ 2010 Team-Gold und zweimal Bronze, vier Jahre später durfte er in Sotschi noch einmal über Team-Silber jubeln.

Unvergessliche Augenblicke
Eine eindrucksvolle Karriere geht zu Ende. Auch, wenn die letzten Jahre für Schlierenzauer nicht mehr nach Wunsch verliefen, den österreichischen Sport-Fans hat der Rekordadler zahlreiche unvergessliche Momente beschert ...

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol