20.09.2021 11:23 |

Banner entrollt

Klima-Aktivisten besetzten Wiener SPÖ-Zentrale

Aktivisten der Klimaprotestbewegung Extinction Rebellion haben am Montag in der Früh die Zentrale der SPÖ in der Wiener Löwelstraße besetzt. Die rund 40 Personen rollten ein Banner aus dem Fenster, klebten sich an den Händen fest und hielten eine Rede zur Straße hinaus. Als Grund für die Aktion nannte die Organisation vor allem den geplanten und „von der SPÖ zu verantwortenden Bau der Stadtautobahn in Hirschstetten“.

Laut einem Sprecher der SPÖ sind die Aktivisten unter Vortäuschung falscher Tatsachen in das Gebäude gelangt. Die SPÖ sei natürlich bereit, mit Kritikern zu diskutieren, aber „die Besetzung von Parteizentralen lehnen wir ab“, sagte er der APA. Nach einem Polizeieinsatz verließen die Aktivisten die Zentrale wieder.

Via Twitter gaben auch die Aktivisten bekannt, die SPÖ-Zentrale besetzt zu haben. Die SPÖ lüge seit 30 Jahren die Bevölkerung zu den geplanten Verkehrsprojekten an. „Deswegen tragen wir den Protest nun direkt zu den Blockierern der #mobilitätswende“, heißt es in dem Posting der Gruppierung.

Bereits seit mehr als drei Wochen besetzen Aktivisten Baustellen rund um die Stadtautobahn. „Mit Lügen und völlig faktenbefreiten Werbekampagnen versucht die Stadt Wien und im besonderen Bürgermeister (Michael) Ludwigs SPÖ Wien, die Menschen vor Ort für ein Projekt zu begeistern, welches in Wirklichkeit zu deren Lasten gehen wird“, so ein Sprecher von Extinction Rebellion.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adob.com, Krone KREATIV)