12.08.2021 08:48 |

„Wieder öfter Kontakt“

Kate und Meghan sollen sich versöhnt haben!

Die Schwägerinnen Herzogin Kate und Herzogin Meghan sollen ihre Probleme beseitigt und wieder Kontakt zueinander haben.

Ein Insider enthüllte gegenüber der Zeitschrift „Us Weekly“, dass die 39-jährige Herzogin Kate und die um ein Jahr ältere Herzogin Meghan einen Weg gefunden haben, ihre Unstimmigkeiten aus dem Weg zu räumen und einen freundschaftlichen Kontakt zueinander zu pflegen.

Öfter Kontakt
Der Insider berichtete: „Meghan und Kate verstehen sich inzwischen sehr gut und haben wieder öfter Kontakt.“ Sogar mehr als früher. Der Insider weiter: „Die Beziehung zwischen Meghan und Kate war noch nie so eng wie heute. Sie arbeiten im Interesse der gesamten Familie an ihrer Beziehung.“

Dass es böses Blut zwischen den Ehefrauen von Prinz William und Prinz Harry gegeben hat, wurde spätestens mit dem folgenschweren Interview, das Meghan und Harry der US-Talkmasterin Oprah Winfrey gaben, bestätigt.

Tränen bei Anprobe
Denn darin erzählte Meghan, dass Kate sie vor ihrer Hochzeit mit Prinz Harry im Mai 2018 während einer Anprobe des Blumenmädchenkleides von Prinzessin Charlotte zum Weinen gebracht habe. Über einen solchen Zwist war in britischen Medien berichtet worden. Doch hieß es dort, Kate, die gerade erst Prinz Louis zur Welt gebracht hatte, sei in Tränen ausgebrochen, weil sie mit Charlottes Outfit nicht zufrieden war.

„Ein paar Tage vor der Hochzeit hatte sie die Kleider der Blumenmädchen kritisiert und das hat mich zum Weinen gebracht. Das hat wirklich meine Gefühle verletzt“, erklärte Meghan in dem Interview, stellte aber zugleich klar, dass die Herzogin von Cambridge sich später dafür entschuldigt habe. Die Episode öffentlich gemacht habe sie nur, weil das Königshaus sich weigerte, die Berichte richtigzustellen.

„Geschenke und Karten“
Durch die Geburt von Harrys und Meghans Tochter Lilibet Diana Anfang Juni soll Herzogin Kates Ärger über das Interview aber verflogen sein und sie soll sich sehr bemühen, ein gutes Verhältnis aufzubauen.

„Meghan und Kate haben seit der Geburt von Lilibet viel mehr Kontakt zueinander. Durch die Kinder haben sie ein gemeinsames Thema und können es kaum erwarten, dass sich alle Cousins und Cousinen endlich kennenlernen. Kate schickt Meghan oft Textnachrichten, kleine Geschenke und Karten. Sie ist bemüht, wieder eine freundschaftliche Beziehung zu ihr aufzubauen“, macht die Quelle Hoffnung, dass nun auch die zerstrittenen Brüder Harry und William sich wieder vertragen könnten.

Der Streit der Brüder - der Insider spricht von „echten Feindseligkeiten“ - hatte es Meghan und Kate lange schwer gemacht, freundschaftlich miteinander umzugehen. Da die beiden Frauen das aber überwunden haben, könnten sie maßgeblich dazu beitragen, dass auch William und Harry sich versöhnen.

Der Streit der Brüder sei „verschwendete Energie“, meinte der Insider.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 16. September 2021
Wetter Symbol