10.08.2021 14:13 |

Ortsabhängiger Lohn

Googler verdienen im Homeoffice mitunter weniger

Mitarbeiter des US-Technologiekonzerns Google können die Arbeit vom heimischen Schreibtisch empfindlich im Portemonnaie zu spüren bekommen. Sollten Beschäftigte dauerhaft von zu Hause arbeiten, könnte sich das Gehalt reduzieren, geht aus einem firmeninternen Lohnrechner hervor.

Der Rechner, in den Reuters Einsicht nehmen konnte, ermöglicht es jedem Mitarbeiter, die Auswirkungen des Homeoffice auf die eigenen Finanzen zu überprüfen. Demzufolge trifft es vor allem Personen, die bisher lange Pendelzeiten hatten. „Das Gehalt unterscheidet sich von Stadt zu Stadt und Bundesstaat zu Bundesstaat“, sagte eine Unternehmenssprecherin ohne ins Detail zu gehen.

Facebook und Twitter haben bereits an der Stellschraube gedreht und die Gehälter von Mitarbeitern gekürzt, die in weniger teure Wohngegenden gezogen sind. Kleinere Firmen wie die Online-Plattform Reddit oder das Immobilien-Portal Zillow haben inzwischen ortsabhängige Lohnmodelle eingeführt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. September 2021
Wetter Symbol