Hier im Video

Marko-Mania! Arnautovic-Ankunft legt Bologna lahm

Totales Verkehrschaos in Bologna! Rund fünfhundert Fans legten am Montagabend wegen der Ankunft von ÖFB-Star Marko Arnautovic die Innenstadt lahm. Und das stundenlang, weil sich der 32-jährige Wiener verspätet hatte.

Der Deal ist perfekt. Nach der Einigung über die Ablösesumme von rund drei Millionen Euro plus Bonuszahlungen erledigten Bologna und Schanghai am Wochenende die Formalitäten. Nach den medizinischen Tests am Dienstag wird Arnautovic beim FC Bologna einen Dreijahres-Vertrag plus Option beim Serie-A-Klub unterschreiben.

Hier die Stimmung vor dem Hotel:

Kurz vor 22 Uhr war es soweit
Die Fans konnten die Ankunft des ÖFB-Stars kaum erwarten. Stundenlang belagerten rund fünfhundert Tifosi am Montag das Hotel „I Portici“ in dem Arnautovic einchecken sollte. Lautstark skandierten sie „Marko“-Sprechchöre, dazu wurden immer wieder Bengalen gezündet. Gut für den Neuankömmling, schlecht für den Verkehr. Denn die Straßen rund um das Hotel mussten gesperrt werden. 

Um kurz vor 22 Uhr war es dann aber doch soweit: Marko kam und genoss mit schwarzem Hut und schwarzer Maske das Bad in der Menge. 

Aber nicht nur die Fans - nein, auch Trainer Sinisa Mihajlovic freut sich schon auf seinen neuen Star. Der Serbe will ihn bereits am Freitag im Test in Altach gegen Dortmund (18 Uhr) an Bord haben, sagt: „Marko ist es gewohnt, Tore zu machen, kann auch eine falsche Neun spielen. Er versetzt eine ganze Abwehr in Angst, macht allein mit seiner Präsenz uns alle stärker.“

Die „9“ ist reserviert
Den Test am Samstag gewann Bologna gegen den Drittligisten Feralpisalo 1:0, erneut trug keiner der 26 Kaderspieler die „9“ - ein klares Signal, dass diese für Arnautovic reserviert ist. „Er wird unser Offensivspiel verändern, wir werden schwerer ausrechenbar sein“, ist Mihajlovic überzeugt.

Christian Reichel (Kronen Zeitung), krone.at

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol