19-Stunden-Einsatz

Salzburger bei Such-Drama am Watzmann dabei

Salzburg
15.07.2021 10:00

Bei einem 19 Stunden langen Bergrettungseinsatz sind Mittwochnacht am Watzmann in Bayern auch Helfer aus Salzburg zum Einsatz gekommen: Vier deutsche Wanderer waren völlig erschöpft, die Einsatzkräfte mussten bei Starkregen, Sturm und Dunkelheit ausrücken.

Vier Männer zwischen 38 und 44 Jahren aus unterschiedlichen Bundesländern in Deutschland sind am Dienstagmorgen zur Südspitze des Watzmann aufgebrochen. Bei der Ankunft auf der Mittelspitz, einem späteren Ziel, sollen die Personen bereits komplett erschöpft gewesen sein.

Zudem hatte sich ein Hamburger am Knie verletzt und konnte nicht mehr gehen. Weswegen das Quartett einen Notruf absetzte via Handy. Ein Rettungshubschrauber aus Traunstein schaffte den Anflug nicht mehr wewgen schlechter Witterung. 

Nachdem ein Voraustrupp der Bergwacht Ramsau per Materialseilbahn diverse Hilfsutensilien auf den Berg gebracht hat, wurden wenig später alle verfügbaren Kräfte nachalamiert. Drei Mann konnten dann mit den Bergrettern aus eigener Kraft absteigen. Später wurde auch noch ein Notarzthubschrauber von Heli Austria aus dem Pongau angefordert, um den letzten am Berg verbliebenen Deutschen zu retten. Aufgrund der weiterhin schlechten Wetterverhältnisse musste dieser aber auch den Einsatz abbrechen.

Zum Glück für den Hamburger schaffte es ein Notarzt zu ihm. Nach 19 Stunden Großeinsatz und einer Schmerztherapie für den Verletzten konnte schließlich auch der vierte des Quartetts via Materialseilbahn sicher zurückgebracht werden. Für den Hamburger ging es direkt weiter ins Krankenhaus.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Salzburg



Kostenlose Spiele