Ärger für Alaba-Klub

Riesenskandal bei Real! Perez beleidigt Legenden

Fußball International
14.07.2021 07:06

Erst der Super-League-Skandal, nun das. Für Präsident Florentino Perez wird es eng bei Real Madrid. Beim Klub von David Alaba brodelt es wegen einer kürzlich erschienenen Tonaufnahme, auf der zu hören ist, wie der Real-Boss Klublegenden wie Raul Gonzalez Blanco und Iker Casillas beleidigt.

Bei der Aufnahme handelt es sich um ein Interview aus dem Jahr 2006: „Raul und Casillas sind die beiden größten Betrüger des Klubs. Raul der Erste, Casillas der Zweite“, soll der umstrittene Vereinsboss laut der Zeitung „El Confidencial“ darin gesagt haben. 

(Bild: APA/EPA/GEORGIOS KEFALAS)
(Bild: APA/EPA/PETER FOLEY)

„Raul ist eine sehr negative Persönlichkeit, die die Mannschaft zerstört. Man wird am Ende glauben, dass der Klub so schlecht ist, obwohl alles seinetwegen ist. Grauenhaft, dieser Bursch. Casillas war nie der Goalie von Real Madrid. Er war eine Riesenenttäuschung, das war er. Ich verstehe nicht, warum die Fans ihn immer so in Schutz nehmen“, so Perez im umstrittenen Gespräch. „Es war ein Interview mit Jose Antonio Abellan. Seit Jahren versucht er überall, den O-Ton zu verkaufen, ich wundere mich, dass es ihm jetzt gelungen ist“, meinte Perez zum Ursprung der Tonaufnahme.

Fans empört
Die Fans von Real Madrid sind teils noch heute wütend auf den Klub, wegen des Umgangs mit Casillas und Raul. Keine der beiden Legenden hat den Abschied bei den „Blancos“ bekommen, den er verdient gehabt hätte. Casillas wurde von Trainer Jose Mourinho aussortiert, Raul zu Schalke transferiert.

Jetzt, nach 15 langen Jahren, ist das Thema wieder zurück in Madrid. Und sorgt für reichlich Ärger beim Alaba-Klub. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele