Unfall in Vils

Wendemanöver trotz Sperrlinie forderte Verletzte

Tirol
05.06.2021 15:30

Zwei Autos kollidierten am Freitag in Vils auf der Fernpassstraße: Ein 67-Jähriger hatte sich auf dem Beschleunigungsstreifen dazu entschlossen, plötzlich umzudrehen. Eine ihm entgegenkommende Lenkerin (32) konnte nicht mehr ausweichen - sie und ihr Beifahrer wurden erheblich verletzt.

Auf dem Beschleunigungsstreifen der Fernpassstraße entschied sich der deutsche Pkw-Lenker (67) gegen 11.40 Uhr trotz Sperrlinie zu einem Wendemanöver Richtung Norden. Eine Richtung Süden fahrende Landsfrau (32) konnte dem Auto nicht mehr ausweichen und es kam zur Kollision.

Unfalllenker blieb unverletzt
Bei dem Unfall wurden die 32-Jährige und ihr Beifahrer (36) erheblich verletzt. Der 67-Jährige und seine Mitfahrer blieben unverletzt. „Die B179 war während der Erstversorgung, der Fahrzeugbergung und der Unfallaufnahme für etwa eine Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt“, schildert die Polizei.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele